Beigeordnetenwahl

Drei Bewerber um den Posten des Beigeordneten in Dorsten stellen sich vor

Der Ältestenrat hat entschieden: Von 20 Bewerbern um die Nachfolge des Beigeordneten Lars Ehm sollen sich drei im Hauptausschuss vorstellen. Das letzte Wort hat der Rat der Stadt.

20 Bewerber und Bewerberinnen reizt es, Beigeordneter im Rathaus zu werden. Sie haben sich um den Posten beworben, doch längst nicht alle bringen die notwendige Qualifikation für den Posten mit.

Die Fraktionsvorsitzenden haben sich auf drei Bewerber für die engere Auswahl festgelegt. Es sind zwei Frauen und ein Mann. Eine Dame ist keine unbekannte. Denn Nina Laubenthal ist schon Leiterin des Ordnungs- und Rechtsamtes. Sie strebt nun nach dem Beigeordnetenamt.

Amtsvorgänger strebte ins Düsseldorfer Ministerium

Seit dem vorzeitigen Ausscheiden von Lars Ehm als 1. Beigeordneter - Ehm ist Leitender Ministerialrat im NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales und Gruppenleiter "Soziale Inklusion" - schultern Nina Laubenthal, Kämmerer Hubert Große-Ruiken und Bürgermeister Tobias Stockhoff das weit gesteckte Aufgabenfeld, bis die Nachfolgerin bzw. der Nachfolger feststeht.

Der oder die neue Beigeordnete ist in Dorsten künftig für Familie, Soziales, Jugend, Jobcenter zuständig. Die Bewerber müssen deshalb neben einer Befähigung fürs Richteramt weitere hohe Qualifikationen mitbringen.

Rat wählt den 1. Beigeordneten

Der Hauptausschuss beschloss am Mittwoch, dass sich die beiden Kandidatinnen Nina Laubenthal und Claudia May und der männliche Bewerber Daniel Greb in der kommenden Hauptausschusssitzung (20. Februar, 17 Uhr, Sitzungssaal Rathaus, Halterner Straße 15) vorstellen und Fragen beantworten.

Wer zum 1. Beigeordneten - zum Stellvertreter des Bürgermeisters - gewählt wird, entscheidet der Rat unabhängig von dieser Personalfrage in seiner Sitzung am 20. März.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen

Kommentare