Bildung fördern

Rotarier verschenken Bücher an 1600 Dorstener Grundschüler

Der Rotary Club in Dorsten hat jeden Grundschüler in Dorsten ein Buch geschenkt. Die Spende hat auch eine politische Dimension.

Stellvertretend für alle Dorstener Grund- und Hauptschulen überreichten die Dorstener Rotarier im Rahmen ihres Projektes 4L (Lesen lernen - Leben lernen) Bücher an 127 Schülerinnen und Schüler der Pestalozzischule auf der Hardt.

Die Schüler der zweiten Klassen erhielten das Buch "Faustdicke Freunde" von Marianne Loibl und die der vierten Klassen "Auf der Suche nach Nima" von Marie Fenske. Die Idee zu der Geschichte des Mädchens Nima wurde von den Schülerinnen und Schülern einer vierten Klasse unter der pädagogischen Leitung ihrer Klassenlehrerin Ina Block entwickelt. Weil die Kinder sich ein eigenes Buch zu "ihren" Themen wünschten, entstand in Zusammenarbeit mit der Autorin Marie Fenske dieses Buch.

12.700 Bücher in zwölf Jahren

Insgesamt wurden in diesem Jahr 1.600 Bücher an Dorstener Schüler verschenkt. Jeder Klassenlehrerin und jedem Klassenlehrer wurden ein Buch und ein entsprechendes Handbuch für den Unterricht übergeben. Finanziert wurde diese Buchspende in erster Linie aus den Erlösen der beliebten Büchermärkte der Rotarier beim Herbst- und Heimatfest. Auch die Vereinte Volksbank unterstützte das Projekt. In den vergangenen 12 Jahren spendete der Rotary Club Dorsten mehr als 12.700 Bücher im Gesamtwert von 35.800 Euro.

"Ein Schwerpunkt rotarischer Arbeit ist die Förderung von Bildung", sagt Dr. Martin Reinhardt, Präsident des Rotary Club Dorsten. "Lese- und Schreibfähigkeit ist eine Grundvoraussetzung für Demokratie, Stabilität und wirtschaftliches Wohlergehen."

Die Lesekompetenz verbessern

Bernd Haane, Projektbeauftragter der Dorstener Rotarier, ergänzt: "Es ist nicht unser Ziel, den Kindern nur Bücher zu schenken, sondern vielmehr einen Beitrag zur Verbesserung der Lesekompetenz der Schüler zu leisten. Und dies wird durch eine intensive Beschäftigung der Schüler mit den Lehrmaterialien erreicht."

Eine große Bitte hat Haane an die Kinder gerichtet: "Wenn ihr das Buch in der Schule gelesen habt und es mit nach Hause nehmen dürft, dann lest doch bitte euren Geschwistern und Eltern daraus vor. Denn lesen lernt man nicht nur, wenn man selbst liest, sondern auch durch Vorlesen."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt

Kommentare