Bürgerforum Rhade

Die erste Mitnahmebank wurde in Rhade aufgestellt

Wer im Penny an der Lembecker Straße in Rhade einkaufen war und zurück ins Dorf will, kann sich von nun an auf einer Mitnahmebank niederlassen.

Seit Donnerstag steht die erste der drei Mitnahmebänke. Die Stadt Dorsten hatte die Firma Risthaus mit den Verankerungsarbeiten für die Bänke und die Rohrbügel zur Aufnahme der Schilder beauftragt. Hans-Peter Steffens von der Arbeitsgruppe Demografie des Bürgerforums berichtete, dass er die Volksbank als Sponsor der Bänke gewinnen konnte.

Die anderen beiden Bänke sollen bei St. Ewald/Kita Stuvenberg und im Dorf stehen. Wer sich auf der Bank niederlässt, kann ein Schild mit seinem Ziel hochklappen und auf eine nette Mitfahrgelegenheit warten. Wer sich einfach nur ausruhen will, kann das natürlich auch tun.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert

Kommentare