Deutsche Glasfaser

Glasfaser lädt Bürger aus Deuten und Wulfen zum Informationsabend ein

Die Deutsche Glasfaser ist sich bewusst, dass die Wulfener und Deutener auf Neuigkeiten brennen. Für sie gibt es gute Neuigkeiten.

Die Deutsche Glasfaser ist sich bewusst, dass die Wulfener und Deutener auf Neuigkeiten brennen: "Wir laden für den 24. Oktober, einem Mittwoch, um 19 Uhr alle Interessenten ins Gemeinschaftshaus Wulfen, Wulfener Markt 5, ein." Das teilte Unternehmenssprecher Dennis Slobodian am Dienstag mit. Alle Kunden könnten sich an diesem Abend über den Bauablauf informieren und Fragen rund um ihren Hausanschluss stellen.

Nachfragebündelung in Deuten

Am Wochenende hatte eine Deutenerin nachgefragt, wann der Ausbau in ihrem Ortsteil endlich losgehe. Sie wunderte sich darüber, dass Wulfen eher zum Zug kommt als Deuten, obwohl die Nachfragebündelung in Deuten viel eher abgeschlossen war als in Wulfen.

Vorgehen nach Plan

Tatsächlich geht die Deutsche Glasfaser aber nach Plan vor: "Der Anschluss an die Hauptquelle liegt in Lippramsdorf. Weil Wulfen näher an Lippramsdorf dran ist als Deuten, wird erst einmal der Hauptstrang nach Wulfen verlegt, bevor es dann weiter in Deuten geht", sagte Slobodian auf unsere Anfrage.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen

Kommentare