Deutsche Glasfaser ködert Kunden in Deuten

Internet-Wette soll Geld für Vereine bringen

Deuten/Wulfen - Zwei weitere Dorstener Ortsteile sollen schnelles Internet bekommen. Dazu schließt die Deutsche Glasfaser eine Wette mit den Deutenern ab.

Eine weitere Zitterpartie beim Breitbandausbau will sich die Deutsche Glasfaser gerne ersparen. Nachdem die erforderliche Zahl der Verträge in Lembeck und Rhade zu Jahresbeginn erst in der Verlängerung erreicht wurde, ködert das Unternehmen die Deutener nun mit einer Wette.

Info-Abend

Knacken die Deutener beim Info-Abend am Dienstag (13. März) den Rekord an Verträgen zu diesem Stichtag (gehalten von Rhade mit 104), gibt es 1000 Euro für den Förderverein der Grundschule. Erreichen sie an diesem Abend schon die notwendigen 40 Prozent (das sind etwa 160 Verträge), gibt es noch einmal 3000 Euro für die Deutener Vereine.

Werbung

Mit einer Homepage werben die Vereine nun dafür, bis zu diesem Stichtag zu unterschreiben. Nicht nur in Deuten, sondern auch in Alt-Wulfen (einschließlich Westabschnitt) möchte die Deutsche Glasfaser schnelles Internet möglich machen. Projektleiter Mirko Tanjsek: "Wir haben in Rhade, Lembeck und Östrich erfahren, dass es ein hohes Interesse an einer Verbesserung der Breitbandversorgung in Dorsten gibt." Die sogenannte Nachfragebündelung läuft bis zum 28. Mai.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Jugendliche stellen sich der Polizei
Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Jugendliche stellen sich der Polizei
Streit um Hunde eskaliert in Herten - Mann schlägt Frau mit der Faust ins Gesicht
Streit um Hunde eskaliert in Herten - Mann schlägt Frau mit der Faust ins Gesicht
Kassenautomat explodiert in Datteln, VRR will niedrigere Preise bei Bus und Bahn, BVB im Achtelfinale
Kassenautomat explodiert in Datteln, VRR will niedrigere Preise bei Bus und Bahn, BVB im Achtelfinale
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Oberverwaltungsgericht Berlin verbietet eine Tempo-10-Zone - Oer-Erkenschwick ignoriert das Urteil
Oberverwaltungsgericht Berlin verbietet eine Tempo-10-Zone - Oer-Erkenschwick ignoriert das Urteil

Kommentare