Uwe Drüppel ist neuer König von Holsterhausen-Dorf

Spannender Zweikampf mit dem Gewehr

Dorsten-Holsterhausen - Uwe Drüppel ist neuer König von Holsterhausen-Dorf. Beim Schießen musste sich der zweite Geschäftsführer des Spielmannszugs Holsterhausen-Dorf aber zuerst gegen einen Vereinskameraden durchsetzen.

Schon vor der endgültigen Entscheidung war klar: Der Spielmannszug Holsterhausen-Dorf wird im Jubiläumsjahr einen König haben. Denn vier Monate vor den Festlichkeiten zum 100. Geburtstag des Orchesters machten zwei Musiker und Vorstandsmitglieder am Sonntag das Königsschießen des Schützenvereins Holsterhausen-Dorf unter sich aus. Mit einem satten Schuss setzte sich Uwe Drüppel (zweiter Geschäftsführer) schließlich um 15.07 Uhr gegen Christoph Hillebrand (zweiter Vorsitzender) durch. Petra Lemberg wird als seine Königin in den nächsten zwei Jahren an seiner Seite regieren.

Für den Spielmannszug, der ein Unterverein der Schützen ist, war der Festmontag als wie gemalt. "Das war aber ganz spontan und nicht vorher abgesprochen", erklärte der neue König Uwe. Auch sein Kontrahent entschloss sich erst kurzfristig in der Mittags-Schützenpause im Festzelt gegenüber dem Vorstand, im anschließenden Stechen anzutreten. Beide wurden stimmgewaltig unterstützt durch die Anfeuerungsrufe der Spielmannsleute, die das musikalische Geschehen an diesem Tag mehr und mehr Schützenkapelle Rhade auf der anderen Seite des Festplatzes überließen.

Vor dem "Endspiel" hatten bereits ein paar andere treffsichere Schützen die Insignien von der Vogelstange geholt: Jan-Ulrich Feller (Krone), Holger Tewes (Zepter), Patrick Littwin (Reichsapfel), Jan Püthe (linker Flügel), Thomas Klein-Ridder (rechter Flügel).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif

Kommentare