EDV-Fehler

Systemstörung: Straßenverkehrsamt öffnet am montag früher

Dorsten - Der Kundenservice im Straßenverkehrsamt in Marl war wegen einer bundesweiten technischen Systemstörung am Freitagmorgen eingeschränkt. Jetzt fährt die Behörde eine kleine Sonderschicht.

Der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft hat Probleme mit seiner Technik, sodass bundesweit die EVB-Nummern, die bei der Zulassung von Fahrzeugen vorliegen müssen, von den Beschäftigten in der Zulassungsstelle nicht mehr abgerufen werden können. Im Straßenverkehrsamt in Marl, das auch für Dorsten zuständig ist, betrifft das die Dienste KFZ-Zulassungen, -Anmeldungen und -Ummeldungen.

"Durch die Systemstörung kann das Straßenverkehrsamt im Moment keine Anträge bearbeiten und gibt keine Wartemarken mehr aus", teilte die Behörde mit. "Auch die Wartezeiten auf der Internetseite werden nicht mehr automatisch aktualisiert und können nicht eingehalten werden."

Die Systemstörung war zur Mittagszeit behoben, anschließend wurden die eingegangenen Anträge abgearbeitet. "Am Montag können neue Anträge aufgenommen werden", teilte die Behörde mit. Um die aufgelaufenen Anträge abarbeiten zu können, öffnet das Straßenverkehrsamt in Marl am Montag bereits um 6.30 und nicht wie gewohnt um 7.15 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung

Kommentare