Erfolgreiche Ermittlungen

Polizei nimmt Mann nach Kioskraub fest

Dorsten - Die Polizei hat einen 21-jährigen mutmaßlichen Räuber festgenommen. Der Dorstener wird verdächtigt, vor einer Woche einen Kiosk auf der Barkenberger Allee in Dorsten überfallen zu haben.

Der Mann hatte laut Polizeiangaben am Freitag (15. Februar) um 21.40 Uhr eine Angestellte vor dem Kiosk mit einer Schusswaffe bedroht und Geld gefordert. Die 52-jährige Dorstenerin flüchtete in den Kiosk und schloss die Tür. Wie die Polizei berichtet, mischte sich ein Zeuge ein. Er leuchtete den Täter mit einer Taschenlampe an und forderte ihn auf abzuhauen. Der Täter flüchtete. Ermittlungen führten jetzt zu dem 21-jährigen Tatverdächtigen, der in Dorsten wohnt. Der junge Mann wurde am Freitag dem Haftrichter vorgeführt, der den mutmaßlichen Räuber in Untersuchungshaft schickte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare