Fahrerin schwer verletzt

Unfall verursachte Vollsperrung auf der L 608 in Dorsten - Auto kracht gegen Baum

Am Samstagnachmittag kam es auf der L 608 in Dorsten zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Fahrerin des Unfallwagens wurde dabei schwer verletzt. Die Straße musste gesperrt werden.

Gegen kurz nach 14 Uhr fuhr eine 18-jährige Marlerin mit ihrem Auto auf der L 608 (Hervester Straße) von Wulfen in Richtung Marl. In Höhe des Ortsteil Hervest kam sie aus bislang unbekannten Gründen von ihrer Fahrspur ab und durchquerte den Gegenverkehr.

Anschließend prallte der Kleinwagen gegen einen Straßenbaum. Hier riss durch die Wucht des Aufpralls ein Rad am Wagen ab. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug und blieb seitlich auf dem Dach hinter der Leitplanke liegen.

Zeugen befreien Frau aus Autowrack

Unfallzeugen eilten sich zur Hilfe und befreiten die junge Frau aus dem Wrack. Ein Notarzt versorgte die schwerverletzte Marlerin noch vor Ort, bevor sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus kam. Polizei und Feuerwehr sicherten die Einsatzstelle ab und sperrten die Straße für den Verkehr. Ein Abschlepper musste den Wagen bergen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht
Spaziergänge sind wie ein Hindernislauf - darüber ärgert sich ein Rentner (79)     
Spaziergänge sind wie ein Hindernislauf - darüber ärgert sich ein Rentner (79)     

Kommentare