Feuerwehreinsatz am Wesel-Datteln-Kanal in Dorsten

Ölfilm auf dem Wasser ruft die Behörden auf den Plan

Dorsten - Ein stechender Dieselgeruch machte am Freitagvormittag Spaziergänger auf eine Gewässerverunreinigung des Wesel-Datteln-Kanals im Bereich der Mercaden am Westwall aufmerksam.

Bei genauerer Betrachtung fiel den Passanten ein Ölfilm auf einer größeren Fläche des Kanals auf. Die verständigten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr erkundeten die Lage. Außerdem verschafften sich Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde des Kreises Recklinghausen einen Überblick.

Ermittlungen aufgenommen

Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen zu einem möglichen Verursacher aufgenommen. Weil sich das Öl schon zu weitflächig verteilt hatte, entschieden die Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde, erst einmal keine Maßnahmen einzuleiten. Denn Ölsperren seitens der Feuerwehr machten keinen Sinn mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte

Kommentare