Gala Ehrenamt

Die Stadt ehrt wieder die "stillen Helden" in Dorsten und bittet um Vorschläge

Die Gala für das Ehrenamt findet am 31. März 2019 statt: Derzeit werden erste Ideen diskutiert, Künstler angesprochen und Auftritte geplant. Vorschläge für Ehrungen können eingereicht werden

Die Veranstaltung findet in diesem Jahr zum 15. Mal statt als ein Dankeschön für alle, die ehrenamtlich tätig sind oder es lange Jahre waren. Bürgermeister Stockhoff bittet nun um Vorschläge für Menschen, die geehrt werden sollen. "Menschen, die sich uneigennützig und engagiert in den Dienst der Mitmenschen und der Gesellschaft stellen, werden dann mit der Ehrenamtsnadel geehrt", erläutert er und bittet die Bürgerschaft darum, Ehrenamtliche vorzuschlagen, die in Gruppen, Vereinen oder auch rein privat tätig sind und Gutes tun.

Die Jury entscheidet im Februar

Wie immer geht es darum, besonders die stillen Helden, die im Verborgenen wirken, zu ehren. Die Jury wird dann Anfang Februar 2019 entscheiden, wer im Rahmen der Gala Ehrenamt für das Lebenswerk beziehungsweise für herausragende ehrenamtliche Tätigkeiten in Dorsten geehrt wird.

Die Jury aus Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit greift bei der Beurteilung und Auswahl auf die Begründungen zurück. Auch Vorschläge aus den Vorjahren werden mitberücksichtigt. Künstler, die das attraktive Rahmenprogramm der Gala mitgestalten möchten, können sich ebenfalls noch melden - bitte ebenfalls per Mail an eine der beiden genannten Adressen.

Darüber hinaus wird in den kommenden Wochen auch die Kartenverteilung organisiert. Da der Eintritt - wie in den Vorjahren - kostenfrei ist, werden bei Gruppen und Vereinen Kontingente erfragt. Anfang Februar werden diese Briefe zur Post gegeben, die Karten selbst werden Ende Februar, Anfang März verteilt. Die Gala Ehrenamt 2018 findet am 31. März 2019 ab 11.30 Uhr in der Aula St. Ursula am Nonnenkamp statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Von wegen Rentenalter: Pfarrer Jürgen Quante arbeitet auch mit 71 noch rund um die Uhr
Von wegen Rentenalter: Pfarrer Jürgen Quante arbeitet auch mit 71 noch rund um die Uhr
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Weil ihm die Fahrweise einer Frau missfiel, griff ein Mann zu ganz rabiaten Methoden
Weil ihm die Fahrweise einer Frau missfiel, griff ein Mann zu ganz rabiaten Methoden
Politiker aus dem Kreistag üben scharfe Kritik am RVR
Politiker aus dem Kreistag üben scharfe Kritik am RVR

Kommentare