Ganz einfach selbst gebastelt

Drei Ideen zum Verpacken von Plätzchen

Dorsten - Do it yourself (mach es selbst): Das steckt hinter der Abkürzung "DIY". Und DIY liegt im Moment im Trend - gerade jetzt wieder, schließlich steht Weihnachten vor der Tür. In drei Videos zeigt unsere Volontärin Marie Rademacher Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie ganz einfach originelle Plätzchenverpackungen selber basteln können.

Fällt das Wort Weihnachten, ist die Assoziation "Plätzchen" nicht weit. Kekse gehören zur Adventszeit dazu - ob nun als Spritzgebäck, als Lebkuchen, Zimtsterne oder Vanillekipferl. Woher dieser Brauch kommt, ist gar nicht mehr so leicht zu sagen. Eine kurze Recherche im Internet hat aber ergeben: Schon in vorchristlichen Zeiten war es üblich, zu festlichen Anlässen zu backen. Im Mittelalter waren es dann vor allem die Klöster, die Weihnachtsgebäck prodizierten - und unter anderem als Gabe an bedürftige Menschen verteilten. Das ist lange her, aber immer noch kann man vielen Menschen mit Selbstgebackenem ganz einfach eine Freude machen. Deshalb haben wir in unseren Videos drei Tipps, wie Sie die Waren aus Ihrer persönlichen Weihnachtsbäckerei schön verpacken und dann verschenken können.

Kekse im Glas, in der Tüte oder in der Chipsbox

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung

Kommentare