Informationen für Mieter

15 Prozent Mieterhöhung in Altro-Mondo-Häusern gefordert

Dorsten-Wulfen - Die Sorgen der Altro-Mondo-Mieter in Wulfen-Barkenberg werden ernstgenommen. Die SPD Wulfen lädt die 250 Mietparteien für Mittwoch (10.1.), 18.30 Uhr, ins Gemeinschaftshaus Wulfener Markt ein. Ein Rechtskundiger und ein Vertreter der Altro Mondo sollen Auskünfte geben. Jüngster Anlass für die Versammlung: eine Mieterhöhung von 15 Prozent pro Wohneinheit.

Die Sorgen der Mieter der Altro-Mondo-Wohnungen in Barkenberg haben sich herumgesprochen. Die SPD Wulfen nimmt die wiederkehrenden Probleme der Altro-Mondo-Mieter mit der Hausverwaltung zum Anlass, die Menschen für Mittwoch (10. Januar) um 18.30 Uhr ins Gemeinschaftshaus Wulfen, Wulfener Markt 5, einzuladen. "Eingeladen sind ein Vertreter von Altro Mondo und ein in Mietfragen erfahrener Jurist", kündigt Sozialpfarrer und SPD-Mann Dr. Hans-Udo Schneider den Menschen in Barkenberg in einem Einladungsschreiben an.

Anlass für die Bürgerversammlung sei die von der Altro Mondo angekündigte "saftige Mieterhöhung" von 15 Prozent. Begründet worden sei die Maßnahme mit der allgemeinen Kostensteigerung und mit Bezug auf den Mietspiegel der Stadt Dorsten, heißt es weiter im Einladungsschreiben der SPD.

Eine Mieterin vom Himmelsberg, die ihre Interessen von einer Dorstener Anwältin vertreten lässt (siehe nebenstehender Text), hat von der Rechtsabteilung der Altro Mondo in Hannover Folgendes schriftlich mitgeteilt bekommen: "Wir bitten, das aktuelle Mietanpassungsschreiben als gegenstandslos zu betrachten. Versehentlich wurde die Lage in Barkenberg nicht berücksichtigt."

Altro-Mondo-Mieter in Barkenberg hatten vor Jahreswende 2017/2018 Schreiben ins Haus bekommen, dass ihre Miete zum 1. März 2018 erhöht werden soll. Die Mieter, so die Aufforderung der Altro Mondo, sollten der Erhöhung schriftlich zustimmen.

Dabei sind laut aktuellem Mietspiegel der Stadt Dorsten 4,30 Euro pro Quadratmeter Wohnraum für mehrgeschossige Häuser in Barkenberg der Baujahre 1966 bis 1981 angemessen.

Die Altro Mondo möchte von ihren Mietern allerdings 5,23 Euro pro Quadratmeter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
Grönland-Debakel - Trump über Dänemarks Reaktion: „So spricht man nicht mit den Vereinigten Staaten“
Grönland-Debakel - Trump über Dänemarks Reaktion: „So spricht man nicht mit den Vereinigten Staaten“
Fleisch könnte teurer werden - warum darunter Tier und Mensch leiden würden
Fleisch könnte teurer werden - warum darunter Tier und Mensch leiden würden

Kommentare