Jugend in Aktion

Dorstens Jugendparlament "Jugend in Aktion" hat viele neue Gesichter

Viele neue Gesichter: Das Jugendgremium "Jugend in Aktion" hat die konstituierende Sitzung im Großen Ratssaal abgehalten. 22 Gremiumsmitglieder nahmen an dieser ersten Sitzung teil.

Viele neue und alte Gesichter haben sich fürs Dorstener Jugendparlament "Jugend in Aktion" aufstellen lassen.

Bürgermeister Tobias Stockhoff gratulierte den "Abgeordneten" der Dorstener Jugend zur Wahl, erläuterte die kommunale Ratsarbeit und stellte die anwesenden Mitglieder der Parteien vor, die sich für die Arbeit des Jugendgremiums interessieren. Alina Haarnagell, Vorsitzende schon in der letzten Wahlzeit, führte dann durch die Sitzung, informierte über die Arbeit des Jugendgremiums und stellte die bisherigen Projekte vor. Darunter auch die Initiative "Mein Dorsten - Meine Stadt", bei der die Mitglieder des Jugendgremiums gemeinsam mit jungen Flüchtlingen etwas unternehmen.

Einführungsworkshop im soziokulturellen Zentrum

Im November lädt das Jugendgremium zum Einführungsworkshop im soziokulturellen Zentrum "Das LEO" in Hervest. Außerdem steht noch das Planspiel "Europa" auf dem Programm, das mit den anderen Jugendgremien im Kreis Recklinghausen gemeinsam geplant wird.

Außerdem beschloss das Jugendgremium, dass die Mitglieder sich am Lichterfest in Dorsten beteiligen (hier mit einem Statement zu Frieden, Toleranz und Respekt) sowie an einem Adventskalender-Projekt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Grüner stört Klima-Demo, neues Heim für Minischwein, Schalke siegt, Ausflugstipps
Grüner stört Klima-Demo, neues Heim für Minischwein, Schalke siegt, Ausflugstipps

Kommentare