Kabarett

Stefan Verhasselt kommt mit neuem Kabarettprogramm nach Dorsten

Stefan Verhasselt tourt zurzeit mit seinem neuen Programm durch die Lande. Am 24. Mai macht er auch in Dorsten Station und stellt fest: "Wer kommt, der kommt - Kabarett 4.0".

Stefan Verhasselt, geboren 1965, Journalist, seit 20 Jahren Moderator im Rundfunk und im Fernsehen, begeistert in ausverkauften Häusern die Besucher mit seinem vierten Programm, das den Titel "Wer kommt, der kommt - Kabarett 4.0" trägt. Am 24. Mai (Freitag) macht er auf Einladung des Cornelia-Funke-Baumhauses in Kooperation mit Kulturamt/VHS auch in Dorsten Station. Bei großer Nachfrage findet die Veranstaltung im VHS-Forum, Im Werth 6, statt, ansonsten im Cornelia-Funke-Baumhaus, Halterner Straße 5. Deswegen bitte kurzfristige Pressehinweise beachten.

Ein Menschenbeobachter

In der Manier seines großen kabarettistischen Vorbildes Hanns Dieter Hüsch versteht Verhasselt sich als "Menschenbeobachter". Mit pointierten Beobachtungen des täglichen Lebens hat er sich einen Namen gemacht. Seine Devise: nicht hämisch verletzen, sondern mit viel Humor, Feingeist und Nachhaltigkeit unterhalten.

Wortwitz, Charme, immer wieder mal schwarzer Humor - "en Stücksken" unter der Grabkante - und das Aufgreifen tagesaktueller Geschehnisse, die er clever mit persönlichen zwischenmenschlichen Erfahrungen verbindet, zeichnen diesen Kabarettisten aus. "Fake News" zum Beispiel habe es bei ihm zu Hause immer schon gegeben, gesteht er. Sie fingen meistens an mit: "Hasse schon gehört?"

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

3:1 gegen Hillerheide:  Kreisliga-Spitzenreiter Genclikspor marschiert
3:1 gegen Hillerheide:  Kreisliga-Spitzenreiter Genclikspor marschiert
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Jetzt kommen Kinder zu Wort
Jetzt kommen Kinder zu Wort
Kinder machen eine schreckliche Entdeckung
Kinder machen eine schreckliche Entdeckung

Kommentare