Öl im Kanal

Schifffahrt und Schleusenbetrieb in Dorsten wegen Öl im Kanal vorübergehend eingestellt

Die Schifffahrt auf dem Kanal zwischen Dorsten und Marl wurde am Montag eingestellt, weil sich größere Mengen Öl im Wasser befanden.

Größere Mengen Öl trieben am Montagabend im Wesel-Datteln-Kanal. Die Schifffahrt wurde vorübergehend eingestellt. Auch in der Dorstener Schleuse ruhte der Betrieb. Betroffen ist der Bereich von der Dorstener Schleuse bis auf Marler Stadtgebiet in der Nähe des DLRG-Standorts.

Drei Schiffe haben die Stelle nach Angaben der Feuerwehr noch passiert und dadurch das Öl verteilt. Das erschwerte die Aufräumarbeiten. Einsatzkräfte der Feuerwehr Marl bestiegen am Abend zwei Boote und saugten das Öl ab. Auch die Dorstener Feuerwehr und die Wasserschutzpolizei waren im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung

Kommentare