Lebenshilfe Dorsten

Trommelgruppe "Handgemacht" hat Rhythmus im Blut

Dorsten - In der Trommelgruppe der Lebenshilfe machen Menschen mit Behinderungen gemeinsam Musik. Mit viel Spaß treten sie auch öffentlich auf. Das bisher größte Highlight war ihr Auftritt in Berlin.

Eisgekühlte Coca-Cola, Coca-Cola eisgekühlt" - dieser bekannte Mitsing-Liedtext mit Ohrwurm-Potenzial lässt sich wunderbar mit anderen viersilbigen Getränken variieren. "Unsere Lieblingsvariante ist die eisgekühlte Apfelschorle", sagt Gregor Preis und gibt an der Trommel den Rhythmus vor. Sofort stimmen die Trommler der Trommelgruppe "Handgemacht" mit ein. Und dass es allen riesigen Spaß macht, ist an den strahlenden Gesichtern abzulesen.

Congas klingen

Die Vorbereitung zur Rock-around-the-Villa-Party anlässlich des 50. Geburtstages der Lebenshilfe 2015 gab den Initialfunken zur Gründung einer Trommelgruppe mit Bewohnern der Lebenshilfe-Einrichtungen in Dorsten. Gregor Preis, pensionierter Sozialpädagoge der Gesamtschule Wulfen (Gründer der schuleigenen Trommelgruppe "Samba Banana") und selbst passionierter Trommler, nahm die Sache in die Hand. Ihm zur Seite stehen der stadtbekannte Musiker und Drummer Joska Szekely sowie der Lebenshilfe-Mitarbeiter Jakob Meyer, der als Gitarrist der Gruppe in die Saiten greift.

Unplugged und mit den Händen

Der Name "Handgemacht" trifft in zweierlei Hinsicht ins Schwarze: "Wir spielen ,unplugged', und zwar mit unseren Händen", erläutert Gregor Preis. Zu den Proben, die alle 14 Tage im Gebäude der Frühförderung der Lebenshilfe an der Hohefeldstraße stattfinden, bringt Preis seinen eigenen Conga-Instrumentenpark mit. Nicht immer kann jeder der maximal 17 Trommler im Alter von 12 bis 74 Jahren an den Proben teilnehmen. Doch Philipp und die beiden Marias sind fast immer dabei: "Maria hat sich als Talent am Keyboard erwiesen, und Philipp hat so einen Spaß am Trommeln, das er manchmal abrupt aufhört und erst einmal eine Minute aus vollem Herzen lacht", sagt Preis, während er mit dem fröhlichen Philipp im rasanten Trommelwirbel wetteifert.

Manamana und Pata Pata

Nicht weltmeisterliches Können, sondern Trommeln aus Spaß, ist die Devise von "Handgemacht". "Wir haben schon einige öffentliche Auftritte gehabt. Bisheriger Kracher war 2016 unsere gelungene Vorstellung in Berlin beim Landesverband der Lebenshilfe", berichtet Preis. Wenn die Trommler mit Begeisterung "Manamana" oder "Pata Pata" trommeln, dann geht der Rhythmus richtig ab.

Zwei Auftritte in Folge

Beim Sponsorenlauf der Lebenshilfe am heutigen Samstag auf dem Sportplatz der St. Ursula-Realschule am Nonnenkamp ist die "Eisgekühlte Apfelschorle" wieder zu hören. Und am 15. September, 15.30 Uhr spielt "Handgemacht" zusammen mit einer Bläserklasse der Gesamtschule bei der Stadtkrone im Bürgerpark. "Das ist sooo schön", strahlt Philipp und legt wieder eine Lachminute ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwabe (SPD) will in Sachen Langendorf helfen - aber wie?  
Schwabe (SPD) will in Sachen Langendorf helfen - aber wie?  
Ab in die Sonne: Hierhin reisen die Dattelner
Ab in die Sonne: Hierhin reisen die Dattelner
Damit Bäume nicht verdursten, sollen Marler helfen
Damit Bäume nicht verdursten, sollen Marler helfen
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten

Kommentare