Lego-Ausstellung

Kinder bestaunen die Weihnachtsgeschichte aus Legosteinen

Schon in jungem Alter lernen die Kinder die Weihnachtsgeschichte. Nicht bei allen bleibt sie jedoch im Kopf. Eine Ausstellung in der Pfarrei St. Paulus soll das ändern.

Mittlerweile merkt man es an allen Ecken und Enden: Das Weihnachtsfest ist nicht mehr weit. Auch die Kirchen bereiten sich vor. Die Pfarrei St. Paulus hat sich dafür etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Für viele Kinder geht es in der Weihnachtszeit hauptsächlich um leckeres Essen und tolle Geschenke. Damit sie sich aber auch mit dem eigentlichen Grund des Festes beschäftigen, hat die Pfarrei St. Paulus eine Lego-Ausstellung in ihre Kirchen geholt, die den Kindern auf spielerische Art und Weise die Weihnachtsgeschichte nahebringen soll.

Mit viel Liebe zum Detail gebaut

Kindergärten, Grundschulen, aber auch die normalen Gottesdienstbesucher haben sich die Lego-Ausstellung bereits angesehen. Dargestellt sind acht Stationen der Weihnachtsgeschichte, mit viel Liebe und sehr detailliert gebaut.

Von der Verkündigung von Marias Schwangerschaft an der ersten bis zu der Geburt Jesu sind alle wichtigen Stationen dabei. Am vergangenen Freitag waren es die Viertklässler der Augustaschule, die interessiert jede Station begutachteten und von Pastoralassistent Fabian Christoph und Pastor August Hüsing erklärt bekamen.

Drei Erzengel stehen im Fokus

Besonderes Augenmerk legt die Ausstellung auf drei Erzengel, erklärt Fabian Christoph: "Vor der Ausstellung kann sich jedes Kind einen der drei Engel Gabriel, Michael und Rafael aussuchen. Alle drei sind ein Teil von jeder dargestellten Situation und die Besucher können bewusst auf sie achten."

Gesagt, getan: Die Schüler der Augustaschule machten sich direkt auf die Suche nach den Erzengeln und stellten die eine oder andere Theorie auf, was die Figuren an der jeweiligen Station zu tun hatten. Pastor August Hüsing, Lehrerin Birgit Lehmbruck und Fabian Christoph beantworteten bereitwillig alle Fragen.

Nicht nur eine Ausstellung für Kinder

Aber nicht nur einige Kindergarten- oder Schulgruppen haben sich bereits für die Ausstellung angesagt. Auch normale Gottesdienstbesucher waren schon sehr interessiert an der Lego-Weihnachtsgeschichte, berichtet Fabian Christoph: Auch Erwachsene haben da viel Interesse dran. Sie können auch unabhängig von den Öffnungszeiten der Kirche die Ausstellung ansehen, wenn sie im Pfarrbüro Bescheid sagen."

Und damit die Weihnachtsgeschichte auch nach dem Verlassen der Ausstellung noch in den Köpfen der großen und kleinen Besucher bleibt, haben die Macher der Ausstellung vorgesorgt. Jeder Besucher darf am Ende des Tages ein kleines Pixibuch mit nach Hause nehmen, in dem die Erzengel Gabriel, Rafael und Michael die Geschichte noch mal aus ihrer Sicht erzählen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zwei Leichtverletzte nach Brand in Kinderwelt - Einsatz wird noch Stunden andauern
Zwei Leichtverletzte nach Brand in Kinderwelt - Einsatz wird noch Stunden andauern
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit

Kommentare