Leichenfund

Leiche eines 57-jährigen Dorsteners in Gelsenkirchener Wald entdeckt

Ein Spaziergänger machte am Freitag in einem Waldstück in Gelsenkirchen-Buer eine grausige Entdeckung. Er fand die skelettierte Leiche eines Dorsteners.

In der Nacht zu Freitag fand ein 52-Jähriger in einem Waldstück in Gelsenkirchen-Buer nahe der A52 eine skelettierte Leiche. Gegen 1.50 Uhr meldete er den Fund der Polizei, die umgehend eine Mordkommission einrichtete.

Im Laufe des Tages wurde der Leichnam identifiziert. Es handelt sich um einen 57-jährigen Mann aus Dorsten. Der Verstorbene hat laut gemeinsamer Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Essen und der Polizei Gelsenkirchen keine erkennbaren Bezüge nach Gelsenkirchen. Die genaue Todesursache bleibt ungeklärt. Die rechtsmedizinische Untersuchung ergab keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand

Kommentare