Lohnhallen-Konzert

Justus Frantz gibt Solo-Abend im Creativ-Quartier Fürst Leopold

Dorsten - Der berühmte Pianist und Dirigent Justus Frantz wollte unbedingt mal in der Lohnhalle von Fürst Leopold in Dorsten auftreten - aus einem ganz besonderen familiären Grund.

Justus Frantz war sofort elektrisiert, als er vor einigen Monaten anlässlich der Vorbereitungen für das Klassikfestival "musik:landschaft westfalen" nach einem Arbeitsessen in Dorsten die denkmalgeschützten Gebäude der Zeche Fürst Leopold besichtigte: "Das ist ja von Tisa, hier müssen wir unbedingt mal ein Konzert machen", rief der bekannte Pianist und Dirigent spontan, als ihm in der Lohnhalle die Wandgemälde von Tisa von der Schulenburg aufgefallen waren.

Die Idee wurde schnell umgesetzt: Am Donnerstag, 6. September, findet in der Lohnhalle der Zeche Fürst Leopold um 20 Uhr ein Klavierabend mit Justus Frantz statt. Unter anderem spielt er dabei Werke von Chopin und Mozart.

Neffe von Tisa von der Schulenburg

Dass dem weit gereisten Künstler die Werke der verstorbenen Dorstener Ehrenbürgerin so bekannt sind, hat einen guten Grund: Tisa von der Schulenburg, die unter dem Namen Schwester Paula im Dorstener Ursulinenkloster lebte, war von 1939 bis 1946 mit Carl Ulrich "C.U." von Barner verheiratet, dem Onkel von Justus Frantz. Tisa, eigentlich Elisabeth Gräfin von der Schulenburg, war also die angeheiratete Tante von Justus Frantz, der 1944 geboren worden war.

Attentat auf Hitler vorbereitet

Der Familie von Barner gehörte vor dem Zweiten Weltkrieg das Gut Klein Trebbow in Mecklenburg. Hier trafen sich Ostern 1944 Fritz-Dietlof Graf von der Schulenburg, der Bruder von Tisa, und Claus Schenk Graf von Staufenberg in Vorbereitung des Attentats auf Adolf Hitler vom 20. Juli 1944 zu Gesprächen über die zukünftige Gestalt Deutschlands nach einem gelungenen Staatsstreich. Die Familie von Fritz Dietlof von der Schulenburg lebte kriegsbedingt seit 1943 neben vielen anderen einquartierten Flüchtlingen im Herrenhaus zu Klein Trebbow. Tisa von der Schulenburg hatte damals die Leitung des Gutes übernommen. Heute befindet sich hier eine Gedenkstätte - mit einem Kunstwerk der Dorstener Ehrenbürgerin.

Prägende Figur des Musiklebens

Zurück zu Justus Frantz: Geboren in Schlesien wuchs er im ostholsteinischen Testorf auf. Dort lebte nach seiner Flucht aus Mecklenburg auch sein Onkel C.U. von Barner, der seinem Neffen Musikunterricht gab. Justus Frantz ist seit Jahrzehnten als international erfolgreicher Pianist, als Dirigent hervorragender Klangkörper, als Moderator und Musikvermittler eine prägende Figur des Musiklebens. Er ist Gründer des Schleswig-Holstein Musik Festivals und der "Philharmonie der Nationen".

Der internationale Durchbruch gelang 1970, als Herbert von Karajan den jungen Pianisten engagierte. Es folgten Tourneen mit den Berliner Philharmonikern, den Wiener Philharmonikern, dem Orchestre de Paris und der Tschechischen Philharmonie durch Frankreich, Deutschland und Österreich sowie Auftritte bei den Salzburger Festspielen.

Schleswig-Holstein Musik Festival gegründet

1986 hat Justus Frantz das Schleswig-Holstein Musik Festival ins Leben gerufen und es bis 1994 als Intendant geleitet. Er machte es zu einem der bedeutendsten Festivals in Europa und schuf dabei ein Format, das zum Vorbild für zahlreiche weitere Festivalgründungen geworden ist - so zum Beispiel auch die unter anderem in Dorsten und Raesfeld stattfindende "musik:landschaft westfalen", der Justus Frantz seit Jahren als regelmäßiger Gast eng verbunden ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Noch ein Unfall: Auch an der Kreuzung Hervester Straße / Schillerstraße hat es gekracht
Noch ein Unfall: Auch an der Kreuzung Hervester Straße / Schillerstraße hat es gekracht
Sorge um Boa Constrictor aus Datteln: Gefundene Würgeschlange in "keinem guten Zustand"
Sorge um Boa Constrictor aus Datteln: Gefundene Würgeschlange in "keinem guten Zustand"
SC Marl-Hamm steht heute vor einer hohen Auswärts-Hürde
SC Marl-Hamm steht heute vor einer hohen Auswärts-Hürde
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz

Kommentare