In Londoner Tonstudio

Dorstener Musiker Dirk Kubowicz hat Single veröffentlicht

Dorsten - Der Dorstener Musiker Dirk Kubowicz hat seine erste Single "Satellite" in einem Studio in London produziert. Der Song ist jetzt bei allen Streaming-Diensten zu hören.

Dirk "Kubo" Kubowicz ist in seiner Heimat Dorsten als akustisch tätiger Singer-Songwriter bekannt. "Ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal auf elektronische Musik einlassen würde", sagt der Gitarrist.

Für seine erste Single hat er dennoch den Sprung in neue Sound-Gefilde gewagt. "Satellite" heißt der Song, der Mittwoch auf den gängigen Online-Streaming-Portalen wie Spotify, iTunes, Amazon und Youtube veröffentlicht wurde. Als Download kostet er 1,29 Euro. Und er ist eine internationale Kooperation.

Modern und poppig

Modern, mit eingängigem Pop-Appeal. Und mit der gewissen Prise Weltstadt-Atmosphäre. Das liegt sicher daran, dass "Satellite" in dem Londoner Studio von Nick Coler aufgenommen worden ist - dort also, wo der Dorstener Musiker und Produzent Michael "Jaxon" Bellina (6000media) regelmäßig für Stars der Szene an Computer und Mischpult arbeitet. "Jaxon und Nick haben für die elektronischen Parts gesorgt", erzählt Kubowicz. Er selbst hat "Satellite" komponiert und getextet.

Gesungen wurde der Song von einer hervorragenden englischen Studiosängerin", sagt er. Deren Namen darf er aus rechtlichen Gründen nicht nennen. "Sie hat einen Exklusiv-Vertrag mit einem Label und ist ziemlich dick im Geschäft." In London hat Kubowicz seit dem ersten Studiotermin im Juni inzwischen weitere Tracks eingespielt - mit unterschiedlichen Sängerinnen und Sängern. Drei weitere Songs mit dem Dorstener Musiker Karim Laiquddin sollen folgen.

Dann steht der Veröffentlichung eines ganzen Albums nichts im Wege. Wer "Satellite" im Internet sucht, sollte beachten: "Ich habe ihn nicht unter Kubo oder Dirk Kubowicz veröffentlich", sagt der Musiker. Sondern unter dem Namen "Lay Down A Dime", seinem früheren Band-Projekt. Mit Bruder Johannes Zimmer, der als Manager fungiert, hat Kubowicz eine Firma (art6000) gegründet. Auch der Dorstener Tim Schult (6000media) gehört zum Beraterstab.

Musiker buchen

Für größere Live-Auftritte will Dirk Kubowicz alias "Lay Down A Dime" künftig eigens Musiker buchen. Eine feste Band plant der Dorstener, der bald seinen zweiten Kriminalroman auf den Markt bringt, vorerst nicht. Er kann sich durchaus vorstellen, seine neuen Songs mit "kleinerem instrumentalen Besteck" im Alten Rathaus vorzustellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle

Kommentare