Mitmach-Aktion der Dorstener Zeitung

Wer bietet ein bisschen Frieden?

Dorsten - Die Dorstener Zeitung sucht Menschen für die Mitmach-Aktion "Biete Frieden". Angesprochen sind alle Dorstener, egal ob Jung oder Alt, aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens der Stadt.

"Suche Frieden" ist das Leitwort des diesjährigen Deutschen Katholikentages, der vom 8. bis 13. Mai in Münster stattfindet. "Biete Frieden" heißt die Aktion, die die Jugendseelsorgekonferenz (Youseko) im Dekanat Dorsten im Rahmen ihrer Vorbereitungstage auf dieses Ereignis bereits im April durchführt: Mit der Dorstener Zeitung als Kooperationspartner ruft die Youseko Menschen in unserer Stadt auf, anderen Menschen in kleinen Aktionen ein bisschen Frieden anzubieten.

Keine Grenzen gesetzt

"Angesprochen sind Freundes- oder Kollegenkreise, Nachbarschaften, Vereine, Pfadfindergruppen oder auch einzelne Bürger, die an einem Tag für eine spezielle Zielgruppe ein Angebot durchführen", erklärt Jugendseelsorger und Pastoralreferent Kai Kaczikowski. Ob das Aufräumen eines Dachbodens oder Kellers, Garten-, Reparaturarbeiten, Einkäufe erledigen, Vorlesen, Zeit schenken - dem Ideenreichtum der "Friedensanbieter" sind keine Grenzen gesetzt.

"Ich könnte mir beispielsweise auch vorstellen, dass eine Jugendleiterrunde sich anbietet, einen Kindergeburtstag auszurichten", regt Kaczikowski an. Wer Lust hat, seinen Teil für ein bisschen Frieden mehr in unserer Stadt zu leisten, der kan sich online oder per Post beteiligen: Dorstener Zeitung, Südwall 27, 46282 Dorsten. Einsendeschluss ist der 22. März (Donnerstag). Bitte auch ein Foto beifügen.

Jetzt mitmachen

Alle eingegangenen Angebote werden am 24. März (Samstag) in der Dorstener Zeitung veröffentlicht. Bitte denken Sie daran, dass bei Jugendgruppen ein Über-18-Jähriger als Begleitung dabei sein muss. Bis zum 10. April (Dienstag) haben Interessenten dann Zeit, sich auf ein Angebot zu bewerben. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wir führen dann die Gruppen zusammen. Die Aktionen sollten im Zeitraum vom 13. bis zum 29. April umgesetzt werden. Wir begleiten die Aktionen und berichten darüber. Weitere Infos zu der Aktion: Kai Kaczikowski, Tel. (02362) 790405; kaczikowski@bistum-muenster.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
NRW bittet Steuerzahler zur Kasse - das müssen wir im Kreis Recklinghausen bezahlen
NRW bittet Steuerzahler zur Kasse - das müssen wir im Kreis Recklinghausen bezahlen
Oer-Erkenschwicker (29) liegt auf einer Wiese - was er dort macht, schockiert Zeugen und Polizei
Oer-Erkenschwicker (29) liegt auf einer Wiese - was er dort macht, schockiert Zeugen und Polizei
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  
Bald nur noch Tempo 30 auf dem Wallring in Recklinghausen? 
Bald nur noch Tempo 30 auf dem Wallring in Recklinghausen? 

Kommentare