Nordwestbahn

Zugführer krank: Krasse Zugausfälle auf den Linien der Nordwestbahn

Kaum ist die Strecke zwischen Borken und Essen wieder befahrbar, macht die Nordwestbahn schlapp. Besser gesagt: die Zugführer. Zahlreiche Verbindungen fallen aus.

Aufgrund eines erhöhten Krankenstandes bei den Triebfahrzeugführern in den Netzen NRE und EM kommt es am Wochenende, 29. und 30. Dezember sowie am Silvestertag, 31.Dezember, leider zu einigen Zugausfällen. Das teilt die Nordwestbahn offiziell mit.

Die Nordwestbahn arbeite daran, so wenig Züge wie möglich ausfallen zu lassen. Zum jetzigen Zeitpunkt könne aufgrund der eng verzahnten Planung der Zugumläufe leider noch keine Aussicht auf die konkreten Zugleistungen gegeben werden, die vom Ausfall betroffen sind.

Die Fahrgäste werden gebeten sich am Wochenende und am Silvestertag auf der Homepage der Nordwestbahn zu informieren, ob die in der Reiseplanung vorgesehenden Züge verkehren. Die ausfallenden Verbindungen werden so schnell wie möglich auf der Website kommuniziert.

Für den Silvestertag gelten auf den Linien RE 14 und RB 45 und RE 10 folgende Besonderheiten:

RE 14 "Der Borkener", von Borken nach Essen:

Alle anderen Verbindungen enden an diesem Tag in Dorsten. Aus Dorsten nach Essen werden die Fahrgäste gebeten auf andere Nahverkehrsverbindungen auszuweichen.

Von Essen nach Borken:

Die Verbindungen um 6:31 Uhr und 1:31 Uhr fahren planmäßig.

Die Verbindungen um 15:31 Uhr, 16:31 Uhr und 17:31 Uhr entfallen komplett.

Alle anderen Verbindungen verkehren an diesem Tag nicht zwischen Essen und Dorsten. Aus Dorsten in Richtung Essen werden die Fahrgäste gebeten, auf andere Nahverkehrsverbindungen auszuweichen.

RB 45 "Der Coesfelder":

Die Nordwestbahn sagt, dass es aufgrund der engen Personaldecke zwischen den Feiertagen auch bei den Busunternehmen nicht möglich gewesen sei, einen flächendeckenden Ersatzverkehr zu gewährleisten. Ob eine Zugverbindung durch einen Ersatzverkehr abgedeckt wird, kann ebenfalls auf der Homepage der Nordwestbahn eingesehen werden.

Die Nordwestbahn entschuldigt sich bei Ihren Fahrgästen in aller Form für die Unannehmlichkeiten, die dadurch für die Fahrgäste entstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Nach Verpuffungen schlagen Flammen aus dem Kellerfenster - Löschtrupp muss sich zurückziehen
Nach Verpuffungen schlagen Flammen aus dem Kellerfenster - Löschtrupp muss sich zurückziehen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
Polizei fasst mutmaßlichen Sexualstraftäter - er kommt aus dem Kreis Recklinghausen
Polizei fasst mutmaßlichen Sexualstraftäter - er kommt aus dem Kreis Recklinghausen

Kommentare