Pläne für neuen Wohnkomplex

Wohnungen für Senioren und Familien an der Hervester Straße

Wulfen - In Wulfen soll ein neuer Wohnkomplex für Senioren und junge Familien entstehen. Geplant sind 20 bis 25 Wohneinheiten an der Hervester Straße, teilte der Besitzer der Flächen, Heinz Schrudde, mit.

Heinz Schrudde hat das alte Wohnhaus der Familie Rose - neben dem Rewe-Getränkemarkt - gekauft. Anfang März soll auch der Kaufvertrag für das Gebäude mit der Hubertus-Apotheke unterzeichnet sein. Der Bereich gehört dann auch ihm. "Wir planen, altersgerechtes Wohnen dort zu ermöglichen. Aber nicht nur: Wir wollen auch, dass junge Familien dort wohnen und eine Durchmischung stattfindet."

Gebäude werden abgerissen

Das alte Wohnhaus der Familie Rose - nicht zu verwechseln mit dem Haus, in dem sich die Wohngruppe mit minderjährigen Flüchtlingen befindet - sowie das Haus mit der angebauten Apotheke würden später abgerissen. "Die Apotheke bekommt neue Räume." Außerdem hoffe er, dass im Erdgeschoss ein weiteres Angebot aus dem Gesundheitsbereich, zum Beispiel ein Physiotherapeut, einziehen werde.

Kein Aldi geplant

Die Pläne für die neue Bebauung würden wahrscheinlich im Juni oder Juli der Öffentlichkeit präsentiert. Gerüchte, an dieser Stelle würde sich Aldi ansiedeln, seien falsch. "Es wird dort keinen Aldi geben", sagt Heinz Schrudde. Der Discounter suche auch generell nach keinem Standort in Wulfen, teilte die Pressestelle des Unternehmens mit: "In Wulfen suchen wir keinen neuen Standort, sondern halten an dem vorhandenen Standort in Wulfen-Barkenberg fest."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Nach Fahrrad-Sturz durch Schlagloch: Versicherung der Stadt gibt dem Geschädigten Schuld 
Nach Fahrrad-Sturz durch Schlagloch: Versicherung der Stadt gibt dem Geschädigten Schuld 
Polizei sucht Hinweise auf unbekannten Exhibitionisten an der Bushaltestelle
Polizei sucht Hinweise auf unbekannten Exhibitionisten an der Bushaltestelle
Pädagogin aus Waltrop für großes Engagement ausgezeichnet
Pädagogin aus Waltrop für großes Engagement ausgezeichnet
Bürgermeisterkandidat für 2020 in Oer-Erkenschwick - die SPD hat sich entschieden
Bürgermeisterkandidat für 2020 in Oer-Erkenschwick - die SPD hat sich entschieden

Kommentare