Polizeibericht

Frau will mutmaßlichen Unfallfahrer stoppen und wird verletzt

Dorsten - Eine Frau ist am Sonntag in Dorsten bei dem Versuch verletzt worden, einen mutmaßlichen Unfallfahrer zu stoppen.

Wie die Polizei am Montag berichtete, hatte die Frau (43) aus Raesfeld nach eigenen Angaben gesehen, wie der Beifahrer eines Wagens auf dem Iltisweg die Tür öffnete und dabei ein parkendes Auto beschädigte. Als der Fahrer angeblich flüchten wollte, stellten sich die Frau und ihr Begleiter hinter das Auto.

Der 35-jährige Fahrer aus Dorsten setzte laut Polizeibericht im gleichen Moment seinen Wagen zurück und berührte die 43-Jährige. Dabei wurde die Frau leicht verletzt. Die Polizei ermittelt nun doppelt - wegen möglicher Fahrerflucht und Körperverletzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen

Kommentare