Polizist bei Einsatz leicht verletzt

Tatverdächtiger springt in den Kanal

Dorsten - Wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeibeamte hat sich ein 20-jähriger Dorstener am Samstag (21.4.) eine Strafanzeige eingehandelt.

Wie die Pressestelle der Kreispolizei auf Anfrage mitteilte, war ein 19-Jähriger zum Tatzeitpunkt gegen 21 Uhr mit Freunden auf einer Brücke der Borkener Straße unterwegs. Der junge Mann wurde aus einer weiteren Gruppe heraus angepöbelt und schließlich von dem 20-Jährigen angegriffen. Letzterer flüchtete dann in Richtung Wesel-Datteln-Kanal.

Blutprobe entnommen

Als eine von Zeugen herbeigerufene Polizeistreife vor Ort erschien, sprang der Tatverdächtige in den Kanal, konnte aber zu guter Letzt von einem Beamten gefasst werden. Bei dem Versuch, sich dagegen zu wehren, verletzte der Tatverdächtige den Polizisten leicht. Dem 20-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe

Kommentare