Probealarm

Alle acht Dorstener Sirenen heulten um Punkt 10 Uhr zur Probe

Dorsten - Als am 6. September um Punkt 10 Uhr die Dorstener Sirenen heulten, dann handelte es sich lediglich um einen Probealarm. Außerdem erfolgte eine Probewarnmeldung über die Warn-App NINA.

In Dorsten gibt es acht Sirenenstandorte, zwei in Holsterhausen, einen auf der Hardt, einen in der Altstadt und zwei in Hervest sowie einen in Altendorf-Ulfkotte und einen in Rhade. 20 weitere Standorte sollen bis 2025 hinzukommen.

Landesweiter Wantag

Alle acht Sirenen heulten anlässlich des ersten landesweiten Warntags. Neben einer Sirenenprobe um 10 Uhr in neun von zehn Städten im Kreis Recklinghausen fand eine Probewarnmeldung des Innenministeriums über die Warn-App NINA statt. Vom Land angekündigte Warnungen durch Lautsprecherfahrzeuge gab es im Kreis Recklinghausen nicht.

Der Probealarm soll die Bedeutung der Warnsignale bekannt machen, die die Bevölkerung bei großen Schadenslagen warnen. Es geht darum zu informieren, aber auch zu sensibilisieren für die richtige Reaktion im Ernstfall.

Das Sirenennetz im Kreis Recklinghausen befindet sich noch im Aufbau, für die Sirenen selbst sind die Städte verantwortlich. Nach aktuellem Stand ist die Warnung der Bevölkerung über Sirenen in allen Städten des Kreises mit Ausnahme von Recklinghausen möglich. Je nach Ausbaustufe des Sirenennetzes wird der Alarm eventuell nicht in allen Stadtteilen zu hören sein.

Beim Probealarm gibt es diese Signalfolge:

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft

Kommentare