Schienenersatzverkehr

Der Borkener und Coesfelder der Nordwestbahn fahren wegen Bauarbeiten nicht

Die Zeiten des Schienenersatzverkehrs auf der Nordwestbahnlinie sind noch nicht vorbei: Von Freitagabend (19 Uhr) bis zum Betriebsschluss Sonntagabend müssen Zugfahrer auf Busse umsteigen.

Aufgrund von Bauarbeiten der DB Netz AG auf der Linie RE 14 "Der Borkener" können die Züge vom 28. bis zum 30. September zwischen Essen Hauptbahnhof und Bottrop Hauptbahnhof nicht fahren. Die NordWestBahn setzt für den betroffenen Zeitraum einen Ersatzverkehr mit Bussen ein. Das teilte sie am Dienstag offiziell mit.

Fahrgäste können ab Freitag (28. September), 19 Uhr, bis Betriebsschluss am Sonntag (30. September) zwischen Bottrop Hbf und Essen Hbf die Ersatzbusse nutzen.

29 Minuten später am Essener Hauptbahnhof

"Reisende aus Richtung Borken (Westfalen) mit dem Fahrtziel Essen Hbf steigen bitte in Bottrop Hbf in den Ersatzverkehr um", sagt die NordWestBahn. Die Umsteigezeit beträgt 10 Minuten. Zwischen Borken und Bottrop Hbf verkehren die Züge nach dem regulären Fahrplan. Durch den Ersatzverkehr kommen die Busse des Ersatzverkehrs gegenüber dem regulären Zug erst 29 Minuten später in Essen Hbf an.

Ab Essen Hbf Richtung Borken fahren die Busse des Ersatzverkehrs schon 30 Minuten früher nach Bottrop Hbf als der reguläre Zug. Fahrgäste in Richtung Borken (Westf) steigen in Bottrop Hbf in den Zug um. Die Umsteigezeit beträgt 10 Minuten. Zwischen Bottrop Hbf und Borken (Westf) verkehren die Züge nach dem regulären Fahrplan.

Ersatzbusse nehmen die Passagiere auf

Am 28., 29., und am 30. September verkehrt der jeweils letzte Ersatzbus von Essen Hbf nach Bottrop Hbf um 23:36 Uhr und kommt um 00:09 Uhr in Bottrop Hbf an. Ab Bottrop Hbf verkehrt der letzte Zug nur bis Dorsten. Abfahrt ist um jeweils 00:16 Uhr, die Ankunft in Dorsten um 00:34 Uhr.

Weichenerneuerungen in Oberhausen

Für Sonntag (30. September) werden Weichenerneuerungen zwischen Oberhausen Hauptbahnhof und Oberhausen-Osterfeld Süd angekündigt. Deshalb können drei Züge der Linie RB 44 ("Der Dorstener") nicht durchgängig fahren. Auch hierfür gibt es einen Schienenersatzverkehr.

Er sieht wie folgt aus: Fahrgäste der letzten beiden Verbindungen des Tages aus Richtung Dorsten mit Fahrtziel Oberhausen Hbf steigen bitte in Oberhausen-Osterfeld Süd in den Ersatzverkehr um. Das sind die Züge, die laut regulärem Fahrplan um 21.43 und 22.43 Uhr in Oberhausen-Osterfeld sind. Die Busse fahren ab Oberhausen-Osterfeld Süd jeweils sechs Minuten später als der reguläre Zug (21.49; 22.49 Uhr) und kommen zehn Minuten später als im Fahrplan vorgesehen in Oberhausen Hbf an.

Die letzte Verbindung in Oberhausen

Die letzte Verbindung von Oberhausen Hbf nach Oberhausen-Osterfeld Süd wird ebenso durch einen Ersatzverkehr übernommen. Ab Oberhausen Hbf fährt der Ersatzbus um 22:12 Uhr, also 3 Minuten später als der reguläre Zug, nach Oberhausen-Osterfeld Süd und kommt dort um 22:24 Uhr an. Fahrgäste in Richtung Dorsten steigen in den Zug, der um 22:30 Uhr mit veränderten Fahrzeiten verkehrt, um. Die Ankunft in Dorsten ist um 22:56 Uhr, also 13 Minuten später als im regulären Fahrplan vorgesehen.

Veränderte Fahrzeiten am 1. Oktober

Am Montag, 1. Oktober, fährt der erste Zug von Oberhausen Hbf in Richtung Dorsten zu veränderten Fahrzeiten und fährt erst um 05:12 Uhr statt 05:09 Uhr in Oberhausen Hbf ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare