Schließung nach 36 Jahren

Flashmob zum Abschied der Bäckerei Brüninghoff

Wulfen - Die "letzte Schicht" der Bäckerei Brüninghoff wurde am Samstag für zahlreiche Wulfener zum Anlass genommen, bei etwas Außergewöhnlichem mitzumachen. Ein sogenannter Flashmob wurde dabei auf der Straße Zur Potmere abgehalten.

Dabei bezeichnet der Begriff "Flashmob" einen kurzen, scheinbar spontanen Menschenauflauf. "Wir hatten im Vorfeld als kleines Dankeschön Freunde, Nachbarn und Kunden sowie Vertreter von Wulfener Vereinen und Verbänden eingeladen, gemeinsam mit uns den Eheleuten Anne und Ludger Brüninghoff einen Flashmob zu schenken", berichtet Mitorganisator Reinhold Grewer. Zusammen mit seiner Frau und den Familien Schlagenwerth und Lutz hat er diese Aktion organisiert.

"Wir haben uns schon vor Wochen Gedanken gemacht, was man machen könnte, um auf einem besonderen Wege einmal Danke zu sagen. Nach nunmehr 36 Jahren schließen die Eheleute Anne und Ludger Brüninghoff nämlich ihre Bäckerei im Herzen von Wulfen. Viele Bürger waren hier Jahrzehnte gerne Kunden", erklärt Edith Grewer. "Die Eheleute Brüninghoff waren über viele Jahre sehr engagiert und haben Wulfener Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen und Vereine immer großzügig unterstützt. Aus diesem Grund haben wir diesen Aufruf gestartet", ergänzt Gudrun Lutz.

Und der Aufruf zeigte großen Erfolg. Zahlreiche Wulfener hatten sich kurz vor Ladenschluss, gegen 12:45 Uhr Zeit genommen und waren zum Ladenlokal gekommen. Neben vielen Personen in Zivil waren auch zahlreiche Vertreter von Vereinen und Verbänden, teilweise in der jeweiligen Vereinskleidung gekommen. Es bot sich ein buntes Bild, ein repräsentativer Querschnitt der gesamten Kundschaft. Gemeinsam stimmten alle Anwesenden in das Lied "In der Weihnachtsbäckerei von Rolf Zuckowski" ein.

Sichtlich gerührt von der plötzlichen singenden Masse an Menschen vor ihrem Geschäft, traten sie vor die Tür und lauschten ganz andächtig. Fast sprachlos bedankten sie sich mit Tränen in den Augen. "Ich habe nicht damit gerechnet, dass uns so etwas zum Abschluss noch mal passiert, so schlecht können wir ja dann gar nicht gewesen sein. Mit dieser Aktion wurden wir völlig überrollt und können einfach nur danke sagen", sagte Ludger Brüninghoff.

Den Eheleuten Brüninghoff wurde anschließend im Namen aller nun ehemaligen Kunden ein Geschenk übereicht. Hierbei handelte es sich um eine bunte Mappe mit vielen Dankesschreiben, Bilder und insgesamt elf Gutscheinen für ein Frühstück für die Familie und Angestellten in einem Landgasthof. Die Organisatoren wie auch die Familie Brüninghoff freuten sich über die rege Teilnahme an diesem Flashmob: "Es war eine gelungene Überraschung."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Am Sonntag steigt das Tierparkfest: So sieht das Programm aus
Am Sonntag steigt das Tierparkfest: So sieht das Programm aus
Hertens neuer Recyclinghof öffnet am Montag - was man hier künftig entsorgen darf
Hertens neuer Recyclinghof öffnet am Montag - was man hier künftig entsorgen darf
Bundesliga-Topspiel im Ticker: Bayern verpasst Lucky Punch
Bundesliga-Topspiel im Ticker: Bayern verpasst Lucky Punch
So oft kracht es im Autobahnkreuz Recklinghausen, Prozess gegen mutmaßliche Einbrecher startet
So oft kracht es im Autobahnkreuz Recklinghausen, Prozess gegen mutmaßliche Einbrecher startet
Mutmaßlicher "Feierabendhaus"-Dieb ist verschwunden - Richter ordnet Maßnahme an
Mutmaßlicher "Feierabendhaus"-Dieb ist verschwunden - Richter ordnet Maßnahme an

Kommentare