Schloss Lembeck

Unfallfahrer (77) wieder frei: Kripo geht nicht von Tötungsabsicht aus

Die auf dem Parkplatz am Schloss Lembeck überfahrene Frau starb an inneren Verletzungen. Der zunächst festgenomme Fahrer ist wieder auf freiem Fuß, die Ermittlungen gehen aber weiter.

Bei der am Sonntag auf dem Parkplatz von Schloss Lembeck tödlich verletzten Frau handelt es sich um eine 65-jährige Bochumerin. Das teilten die Staatsanwaltschaft Essen und die Polizei am Montag mit. Bei der Obduktion bestätigte sich demnach der Verdacht, dass die Frau von einem Pkw überrollt wurde und später im Krankenhaus an schweren inneren Verletzungen verstarb.

Staatsanwaltschaft geht derzeit nicht von Vorsatz aus

Die Polizei nahm am Unfallort den 77-jährigen Fahrer des Unfallfahrzeugs fest. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei weiter mitteilten, bestätigen die bisherigen Ermittlungen einen dringenden Tatverdacht für ein vorsätzliches Tötungsdelikt nicht. Der Mann wurde am Montag in den frühen Abendstunden wieder entlassen. Die Ermittlungen werden fortgeführt, unter anderem wird ein Sachverständigengutachten erstellt.

Nachfragen zum Sachverhalt, etwa ob das Opfer und der 77-Jährige in einer Beziehung zueinander standen, beantwortete die Staatsanwaltschaft am Montag nicht. Die Polizei sucht weiterhin Zeugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Jugendliche stellen sich der Polizei
Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Jugendliche stellen sich der Polizei
Streit um Hunde eskaliert in Herten - Mann schlägt Frau mit der Faust ins Gesicht
Streit um Hunde eskaliert in Herten - Mann schlägt Frau mit der Faust ins Gesicht
Kassenautomat explodiert in Datteln, VRR will niedrigere Preise bei Bus und Bahn, BVB im Achtelfinale
Kassenautomat explodiert in Datteln, VRR will niedrigere Preise bei Bus und Bahn, BVB im Achtelfinale
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Oberverwaltungsgericht Berlin verbietet eine Tempo-10-Zone - Oer-Erkenschwick ignoriert das Urteil
Oberverwaltungsgericht Berlin verbietet eine Tempo-10-Zone - Oer-Erkenschwick ignoriert das Urteil

Kommentare