Spenden-Konzert

Zwei junge Straßenmusiker spielten für das Dorstener Tierheim

Dorsten - Eine tolle Aktion: Der zwölfjährige Finn Suttrop aus Lembeck und seine gute Freundin Sarah Hübers machten in der Fußgängerzone Musik für das Dorstener Tierheim - es hat sich gelohnt.

Über Unterstützung der besonderen Art konnte sich das Dorstener Tierheim freuen: Der zwölfjährige Finn Suttrop aus Lembeck und seine gute Freundin Sarah Hübers aus Bocholt machten am Samstag drei Stunden lang in der Fußgängerzone Musik und spendeten ihre Einnahmen großzügig für das Dorstener Tierheim.

Die Idee für diese ungewöhnliche Aktion hatte der musikbegeisterte Finn schon seit langem. Seit gut einem Jahr spielt er Gitarre, sein halbes Leben bereits Schlagzeug und Cajon. Straßenmusik ist für ihn immer wieder ein tolles Erlebnis. Mit dem Team der Rockschule von Marco Launert in Hamminkeln spielte er bereits auf Helgoland und beim legendären Bardentreffen in Nürnberg, dem größten Straßenmusik-Festival in Europa. "Es ist etwas Besonderes, auf der Straße zu spielen", findet Timm. "Eben weil das Publikum das ehrlichste der Welt ist".

Dass die beiden Nachwuchs-Musiker zugunsten des Tierheims spielten, liegt auch an Kamilla, der dreijährigen Hundedame, die Finn seit zwei Jahren besitzt. Kamilla ist von einem Tierschutzverein in die Lembecker Familie gelangt. "Das weckte in mir den Wunsch, noch mehr Tieren zu helfen", sagt Finn. Und so bat er Freundin Sarah, die ebenfalls in der Rockschule musiziert, um Unterstützung, klärte einen Termin mit Heike Unkel vom Tierschutzverein ab und setzte seine Idee in die Tat um.

Und viele Marktbesucher blieben stehen, hörten selbstgeschriebene Stücke wie "Vermiss Dich!" und gecoverter Songs wie "99 Luftballons" oder "Zombie" - und spendeten großzügig: Die Summe von 243,23 Euro wurde durch den benachbarten holländischen Gemüsehändler großzügig aufgerundet, sodass Heike Unkel am Ende der Aktion stolze 250 Euro in Empfang nehmen durfte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Jugendliche stellen sich der Polizei
Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Jugendliche stellen sich der Polizei
Streit um Hunde eskaliert in Herten - Mann schlägt Frau mit der Faust ins Gesicht
Streit um Hunde eskaliert in Herten - Mann schlägt Frau mit der Faust ins Gesicht
Kassenautomat explodiert in Datteln, VRR will niedrigere Preise bei Bus und Bahn, BVB im Achtelfinale
Kassenautomat explodiert in Datteln, VRR will niedrigere Preise bei Bus und Bahn, BVB im Achtelfinale
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Oberverwaltungsgericht Berlin verbietet eine Tempo-10-Zone - Oer-Erkenschwick ignoriert das Urteil
Oberverwaltungsgericht Berlin verbietet eine Tempo-10-Zone - Oer-Erkenschwick ignoriert das Urteil

Kommentare