Spielmanns- und Fanfarenzüge

NRW-Qualifikation in Dorsten wird zum musikalischen Großereignis

16 Spielmanns- und Fanfarenzüge treffen sich in Dorsten zur NRW-Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft. Den Besuchern wird viel Programm geboten.

Nein: Märsche wie "Preußens Gloria" werden die Zuschauer nicht zu hören bekommen. Das zu betonen, ist Peter Mork (Präsident des Landesmusikverbands NRW) ein Anliegen. Ganz im Gegenteil: "Das Publikum hat die Möglichkeit, uns musikalisch mal ganz abseits des Schützenwesens zu erleben", ergänzt Oliver Jahnich: "Mit Musik von Pop bis Musical, von Klassik bis Filmmusik."

600 bis 700 Musiker werden erwartet

Oliver Jahnich ist Leiter des Fanfarencorps Hervest - und hat dank seiner guten Kontakte zum Landesmusikverband dafür gesorgt, dass in Dorsten am 7. Oktober (Sonntag) in der Lohnhalle im Creativ-Quartier Fürst Leopold (Fürst-Leopold-Platz) ein musikalisches Großereignis stattfindet: die NRW-Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft, die im Mai 2019 beim Bundesmusikfest in Osnabrück ausgetragen wird. Allein 600 bis 700 teilnehmende Musiker von Spielmanns- und Fanfarenzügen erwarten die Veranstalter, dazu viele Besucher, die kostenlos dabei sein dürfen.

Rahmenprogramm auf dem Platanenplatz

Denn der Wettbewerb ist für Publikum offen - und draußen auf dem Platanen-Platz wird von 14 bis 17 Uhr eine Bühne für ein Rahmenprogramm aufgebaut, bei dem die Blasmusik St. Marien, die Erler Jäger, der Spielmannszug Holsterhausen-Dorf und der Spielmannszug Wulfen auftreten werden. Alles Eintritt frei, alles bei Regen in der Traumfänger-Galerie. Ganztägig wird der Bergbauverein Führungen anbieten, die Mr. Trucker Kinderhilfe sorgt für das Kinderprogramm, die Bürgerschützen bauen einen Laser-Schießstand auf.

Bei der NRW-Qualifikation wird kein eigener Sieger gekürt - alle, die von den Wettkampfrichtern in zwei Bewertungskategorien mindestens eine Punktzahl von 81 erhalten, dürfen nach Osnabrück. "Ich denke, dass dies alle schaffen könnten", sagt Peter Mork.

Seit einem halben Jahr proben die Laienorchester für den großen Auftritt - zwei Kompositionen haben sie dafür aus der langen Vorschlagsliste ihres Fachverbandes auswählen können. Mit dem Fanfarencorps Hervest, dem Fanfarenzug Holsterhausen, dem Fanfarencorps Raesfeld und dem Spielmannszug Lembeck werden sich gleich vier heimische Formationen mit den Besten aus Nordrhein-Westfalen messen.

Mehrere Unterstützer im Boot

Gefördert und unterstützt wird die Veranstaltung vom NRW-Ministerium für Kultur und Wissenschaft sowie von der Dorstener Dependance der Sparkasse Vest Recklinghausen, deren Leiter Matthias Feller bekanntlich selbst ein aktiver Freund der Blasmusik ist. Mit im Boot ist auch die im Creativ-Quartier ansässige Agentur "Nightaffairs" von Hans Schuster, die für das Catering, die Technik und die Bühne sorgt. "Es ist immer gut, wenn so viele Auswärtige nach Dorsten und auf unser Gelände kommen", sagt Schuster.

Wettbewerb beginnt ab 8 Uhr

Um 8 Uhr beginnen die konzertanten Wettbewerbs-Beiträge in der Lohnhalle. "Wir haben dafür natürlich eine Genehmigung seitens der Stadt", betont Hans Schuster. Nur der Spielmannszug Ramsdorf wird am neuen Festplatz von der Jury begutachtet. Er nimmt als einzige Gruppe an einer Marschwertung teil und muss mit Instrumenten einen Parcours ablaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
"Rücksichtslos": Warum sich ein Waltroper ganz massiv über den V+E ärgert
"Rücksichtslos": Warum sich ein Waltroper ganz massiv über den V+E ärgert

Kommentare