Stadtteilkonferenz Deuten

Deuten zieht als letzter Stadtteil Dorstens mit einer Stadtteilkonferenz nach

Holger Krajewski und Birgt Heyming fungieren bis auf Weiteres als Sprecher der Stadtteilkonferenz Deuten. Einen Namen haben die Deutener ihrer Stadtteilkonferenz bereits gegeben.

50 Bürger trafen sich am vergangenen Mittwoch im Deutener Pfarrheim, um eine Stadtteilkonferenz im Dorf zu gründen. Holger Krajewski und Birgit Heyming initiierten das Treffen. "Der Wunsch der Stadt war, dass wir als einer der letzten Stadtteile Dorstens nachziehen und eine Stadtteilkonferenz gründen", erklärte Krajewski. Dies entsprach auch dem Wunsch der Deutener Vereine. Die Gründung erfolgte einstimmig.

Vorteile einer Stadtteilkonferenz

Als Vertreter der Stadt vom Büro Bürgerbeteiligung, Ehrenamt und Sport erklärte Joachim Thiehoff den Bürgern, was es mit einer Stadtteilkonferenz auf sich hat. Großes Thema war das sogenannte Bürgerbudget. Jeder Stadtteil bekommt einen Euro pro Bürger für gemeinsame Projekte. "Der Vorteil einer Stadtteilkonferenz ist, dass der eine Euro pro Person für Gemeinwohlprojekte nun bereits zur Finanzierung da ist", erklärte Thiehoff. Das Geld wird lediglich dann ausgeschüttet, wenn die Konferenz ein Zertifikat der Stadt Dorsten vorliegen hat. "So können wir sicherstellen, dass nicht jeder an dieses Geld rangeht."

Überlegt sich die Stadtteilkonferenz ein Gemeinwohlprojekt, gibt die Stadt 75 Prozent der Kosten aus diesem Fonds hinzu. Die übrigen 25 Prozent werden aus Eigenleistungen finanziert. "Wohl einmalig in Deutschland ist, dass wir in Dorsten in jedem Stadtteil eine Stadtteilkonferenz haben", sagte Thiehoff.

Nächster Termin steht

Als Sprecher der Deutener Stadtteilkonferenz fungieren bis auf Weiteres Birgit Heyming und Holger Krajewski. Bis zum nächsten Termin am 4. Juni (Dienstag, 19 Uhr) soll jeder Verein einen Vertreter ernennen, die sich den beiden Sprechern anschließen. Der Dorstener Bürgermeister Tobias Stockhoff und Stefan Breuer von der Amtsleitung haben sich bereits für den nächsten Termin angekündigt. Thema werden die Spielplätze in Deuten sein.

Weitere Themen wurden bei der ersten Deutener Stadtteilkonferenz nicht besprochen. Ideen für Projekte können an eine E-Mail-Adresse geschickt werden, die Krajewski demnächst einrichten wird. Einen Namen aber hat sich die Konferenz schon gegeben: "Deuten verein(t)".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Plötzlich hagelt es Gelbe Karten für die DJK Spvgg. Herten II
Plötzlich hagelt es Gelbe Karten für die DJK Spvgg. Herten II

Kommentare