Sternsinger

Dorstens Sternsinger sammeln mehr als 90.000 Euro

Die Sternsinger im Dekanat Dorsten haben zusammen knapp über 90.000 Euro gesammelt. Insgesamt waren 550 Mädchen und Jungen sowie 185 jugendliche und erwachsene Begleiter unterwegs.

Bei Wind und Wetter zogen im Dekanat Dorsten insgesamt 550 Mädchen und Jungen als Sternsinger sowie 185 jugendliche und erwachsene Begleiter durch die Gemeinden. Gemeinsam sammelten sie 90.131,05 Euro ein. "Ein tolles Ergebnis", teilte das Dekanat mit.

Bundesweit beteiligten sich Sternsinger an der 61. Aktion Dreikönigssingen. Gemeinsam mit den Trägern der Aktion - dem Kindermissionswerk "Die Sternsinger" und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) - machten die Sternsinger überall in Deutschland auf die Lebenssituation von Kindern mit Behinderungen aufmerksam. Das Sternsingen ist die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder.

Hilfe für Kinder in mehr als 100 Ländern

Doch nicht nur die Kinder im Beispielland Peru werden künftig durch den Einsatz der kleinen und großen Könige in Deutschland unterstützt, teilte das Dekanat Dorsten mit. Straßenkinder, Flüchtlingskinder, Aids-Waisen, Kindersoldaten, Mädchen und Jungen, die nicht zur Schule gehen können, denen Wasser und Nahrung fehlen, die in Kriegsgebieten oder ohne festes Dach über dem Kopf aufwachsen - Kinder in mehr als 100 Ländern weltweit werden jedes Jahr in Projekten betreut, die mit Mitteln der Aktion unterstützt werden.

"Gemeinsam mit ihren jugendlichen und erwachsenen Begleitern hatten sich die Sternsinger aus dem Dekanat Dorsten auf ihre Aufgabe vorbereitet", so das Dekanat. "Sie kennen die Nöte und Probleme von Kindern rund um den Globus und sorgen mit ihrem Engagament für die Linderung von Not in zahlreichen Projektorten."

Die Spendenergebnisse:

Pfarrei St. Agatha mit den Gemeinden St. Agatha, St. Johannes, St. Nikolaus und Heilig Kreuz: 30.542,81 Euro

Pfarrei St. Antonius und Bonifatius: 15.665,68 Euro

Pfarrei St. Paulus mit den Gemeinden St. Paulus, St. Marien und St. Josef: 9.901,75 Euro

Pfarrei St. Matthäus mit den Gemeinden St. Matthäus, Herz-Jesu, St. Barbara: 14.228,37 Euro

Pfarrei St. Laurentius: 10.292,44 Euro

Pfarrei St. Urbanus: 9.500 Euro

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen

Kommentare