Straße gesperrt

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf der Lippramsdorfer Straße

Lembeck - Zwei Schwerverletzte hat es am Donnerstagnachmittag bei einem Unfall auf der Lippramsdorfer Straße am Ortsausgang in Lembeck gegeben. Die Straße ist noch gesperrt.

Update, 18.08 Uhr: Nach aktuellen Angaben der Polizei soll der Unfall wie folgt passiert sein: Ein 58-jähriger Dorstener wollte mit seinem Kastenwagen aus der Zufahrt einer Tierarzt-Praxis auf die Lippramsdorfer Straße in Richtung Lembeck fahren. Ein 47-Jähriger aus Marl wollte zeitgleich in die Zufahrt einbiegen. Er gab dem Dorstener laut Polizeiangaben ein Zeichen, dass er rausfahren soll. In diesem Moment passierte eine 25-jährige Heidenerin die Stelle und geriet mit ihrem Fahrzeug zwischen die beiden Kastenwagen, die zeitgleich losfuhren.

Die Frau und der 58-jährige Dorstener wurden bei der Kollision schwer verletzt. Der Marler blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen 25.000 Euro. Die Lippramsdorfer Straße ist weiterhin gesperrt.

Erstmeldung, 16 Uhr: Nach ersten Informationen waren ein Kastenwagen und ein Auto auf der Lippramsdorfer Straße in Richtung Lembeck unterwegs.

Offenbar hatte der Kastenwagen-Fahrer seine Fahrt plötzlich verlangsamt, was die Pkw-Fahrerin zu spät bemerkte. Das Auto fuhr auf und geriet auch noch auf die Gegenfahrbahn, streifte dort einen weiteren Kastenwagen. Der Kastenwagenfahrer und die Autofahrerin wurden schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Kobra in Herne ausgebüxt - vier Häuser sind evakuiert
Kobra in Herne ausgebüxt - vier Häuser sind evakuiert
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
So war das Waltroper Parkfest aus der Sicht der Polizei 
So war das Waltroper Parkfest aus der Sicht der Polizei 

Kommentare