TransSilvania e.V.

Winter-Nothilfe für Rupea ruft zu Spenden auf

Seit fast 30 Jahren engagieren sich Dorstener für Hilfsprojekte, die der TransSilvania-Verein in Rupea/Rumänien durchführt. Auch für die Winter-Nothilfe, die jetzt wieder Fahrt aufnimmt.

Der Winter in Rupea ist oft bitterkalt. Deswegen ruft der TransSilvania-Verein traditionell im November zu einer besonderen Spendenaktion auf, zur Winter-Nothilfe. "Bei den regelmäßigen Hilfstransporten und Aufenthalten erleben wir immer stärker werdende Notsituationen in den Familien", stellt der Vereinsvorsitzende Lambert Lütkenhorst fest. Viele Menschen, insbesondere die Alten und Kinder, müssten oft hungern. "Im harten rumänischen Winter kommen sie in ihrer Not zu den Verantwortlichen in unsereren Partnerverein Nowero vor Ort und bitten um Lebensmittel", weiß Lütkenhorst.

Persönlich in die Familien gebracht

Deshalb möchte der Verein auch in diesem Jahr wieder - ähnlich der Dorstener Tafel - eine Lebensmitelkammer mit Grundnahrungsmitteln einrichten, um notleidenden Familien über den Winter zu helfen. Doch dafür benötigen die Akteure die Hilfe der Dorstener Bürger: "Wir bitten um Lebensmittelspenden, die wir Anfang Dezember persönlich nach Rumänien transportieren und dort auch vor Ort in die Familien bringen", erklärt der Vereinsvorsitzende. Als Winternothilfe werden alle Arten von haltbaren Grundnahrungsmitteln benötigt, zum Beispiel Konserven aller Art, Öl, Speck, Mehl, Nudeln, Reis.

Gesammelt wird an vier Orten:

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug

Kommentare