Traumpaar 2018

Patricia und André gaben sich das Ja-Wort

Dorsten/Feldhausen - Das Traumpaar der Dorstener Zeitung 2018 kann gar nicht genug schwärmen: Für Patricia und André war ihr großer Tag perfekt.

"Schöner hätte sie nicht sein können", sagte der Bräutigam nach der Trauung. Da strahlten natürlich die Augen der Braut - so wie eigentlich den ganzen Tag. Denn: "Alles war mehr als perfekt", lautete das Fazit von Patricia und André, dem Traumpaar der Dorstener Zeitung 2018, nach der kirchlichen Hochzeit am Samstag in Sankt Mariä Himmelfahrt Feldhausen.

Lange brauchte das frisch gebackene Ehepaar dabei nicht, um einen Höhepunkt auszumachen: "Der Einzug in die Kirche, als wir uns zum ersten Mal an diesem Tag gesehen haben, war unser persönliches Highlight", so Patricia. André ergänzte: "Ich war überwältigt von ihrer Erscheinung. Es hat mich emotional schon sehr berührt, als sie von ihrem Vater zum Altar geführt wurde." Es versteht sich von selbst, dass natürlich bei beiden ein paar Tränchen flossen.

Nicht weniger emotional gestaltete sich der Wortgottesdienst: Eine Sängerin und ein Gitarrist verliehen dem Ganzen eine persönliche Note. So wurden unter anderem die Stücke "Auf uns" sowie "Seite an Seite" vorgetragen. Vor allem letzteres Lied passte mit seinem Text perfekt zu den sich anschließenden Ja-Worten: "Und wir gehen den Weg von hier, Seite an Seite ein Leben lang, für immer."

Stilecht ging es nach der Trauung mit einem echten Oldtimer weiter. Während die Braut den Weg zur Kirche in einer Kutsche zurücklegte (eine Überraschung ihrer Eltern), durften es für den Weg zum Restaurant etwas mehr PS sein: Ein weißer BMW 1600-2 stand bereit.

Gefeiert wurde selbstverständlich an einem ganz besonderen Ort. André: "Ich habe Patricia den Antrag in einem Restaurant mit Windmühle gemacht. Das danebenstehende Sacklager mit Scheunencharakter war dann unsere Location für die Feier. Das machte die Angelegenheit rund." Gefeiert wurde dann bis in die frühen Morgenstunden. "Es gab emotionale Reden, wir ließen Luftballons steigen, unser Hochzeitstanz mit einer aufwendigen Choreografie zu dem Lied ?The Book of Love' von Peter Gabriel hat funktioniert und das Maskottchen ?Ennatz' vom MSV Duisburg hat die Torte gebracht. Und sogar das Wetter spielte mit", fasste André einige der Höhepunkte zusammen.

Nicht vergessen werden die beiden auch eine Überraschung, die von der Schwester der Braut organisiert wurde. "Eine Sängerin hat alle unsere Kennenlern- und Lieblingssongs auf einer Akustikgitarre und einem Klavier gespielt. Von dort an waren bei allen die Emotionen nicht mehr zu bremsen", so Patricia.

Nach einem so emotionalen Wochenende steht bei dem Paar nun Erholung auf dem Programm: In einem Spa wird derzeit entspannt. "Im November folgen dann unsere richtigen Flitterwochen", so der Bräutigam abschließend. Wir wünschen eine gute Reise und viel Spaß!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif

Kommentare