Unfall Schweinetransport

Schweine brechen aus umgekippten Lkw aus und spazieren über die Bundesstraße

Ein Schweinetransporter ist am Samstagmorgen beim Abbiegen verunglückt. Einige Tiere wurden getötet Der Rest musste auf der Bundesstraße eingefangen und versorgt werden.

Gegen 09:59 Uhr fuhr ein 24-jähriger LKW-Fahrer aus Dorstfeld auf der Freudenbergstraße in östliche Fahrrichtung. An einer Kreuzung bog der Mann mit seinem Lkw nach links auf die Borkener Straße ab. Hierbei kippte der Anhänger aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts um. In dem Lkw und dem Anhänger wurden zum Unfallzeitpunkt lebende Schweine transportiert.

Mehrere Schweine getötet - rund 20 verletzt

Bei dem Unfall wurden mehrere Schweine getötet und rund 20 Schweine verletzt. Die Feuerwehr, die zuständigen Veterinärämter, ein Tierarzt und der Eigentümer sorgten an der Unfallstelle für eine artgerechte Betreuung und Versorgung der Tiere. Die Borkener Straße wurde während der Unfallaufnahme vollständig gesperrt. Der entstandene Sachschaden beträgt circa 70.000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen