Verkehrsunfall

Wagen landet in Dorsten kopfüber auf einer Wiese - Fahrer verschwindet

Ein Autofahrer rammte am Sonntag auf der Halterner Straße einen Baum, überschlug sich mehrfach - und machte sich dann aus dem Staub. Inzwischen hat die Polizei einen Verdächtigen entdeckt.

Einen schweren Unfall überlebte am Sonntag eine Person nur ganz knapp. Anschließend flüchtete sie unerkannt. Inzwischen hat die Polizei unweit der Unfallstelle auf Halterner Stadtgebiet verletzten Mann entdeckt, der sich in der Nähe des dortigen Umspannwerks versteckt hielt. Der 32-Jährige Rekener war nach Angaben der Polizei tatsächlich der Unfallfahrer.

Wie die Polizei berichtet, befuhr der Autofahrer mit einem Audi am frühen Morgen die Halterner Straße stadtauswärts in Fahrtrichtung Lippramsdorf. Kurz vor der Stadtgrenze zu Haltern macht die Straße eine S-Kurve. Hier fuhr der Fahrzeugführer aber mit vermutlich stark überhöhter Geschwindigkeit geradeaus.

Keine Unfallzeugen

Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr Bahngleise, rammte frontal einen Baum und überschlug sich anschließend mehrfach im Grünbereich. Der Audi kam stark zerstört auf dem Dach liegend zum Stillstand. Ein Vorderrad des Autos blieb an dem Baum hängen.

Den Einsatzkräften bot sich ein Trümmerbild auf mehreren Metern. Da der Unfall vermutlich bereits bei Dunkelheit passiert war und erst bei Tageslicht entdeckt wurde, gibt es keine Unfallzeugen.

Geklaute Nummernschilder

Da sich im Pkw niemand mehr befand, suchten die gegen 9.30 Uhr informierten Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst die Umgebung ab. Wie sich vor Ort herausstellte, waren am Fahrzeug geklaute Nummernschilder angebracht. Auch im Auto fanden die Beamten weitere Nummernschilder. Der Wagen wurde von der Polizei sichergestellt und die Ermittlungen laufen noch. Für die Dauer der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme wurde die Straße teilweise gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Keine Verletzten nach Brand in Kinderwelt - Stadtkämmerer Grunwald äußert sich zum Wiederaufbau
Keine Verletzten nach Brand in Kinderwelt - Stadtkämmerer Grunwald äußert sich zum Wiederaufbau
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (75) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (75) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit

Kommentare