Wochenrückblick

Diese Themen beschäftigten Dorsten in den letzten Tagen

Exklusive Nachrichten, persönliche Erlebnisse, spannende Geschichten - unser Rückblick ruft noch einmal die wichtigsten Dorstener Themen dieser Woche in Erinnerung.

Es sind nur ein paar Euro, aber über Jahre summiert sich der Betrag: Mieter, die Verwaltungskostenpauschalen zahlen mussten, können sie zurückfordern. Das hat der BGH entschieden. Martin Röper, Rechtsanwalt und Vorsitzender des Dorstener Mietervereins, verweist auf Streitfälle in Dorsten, die in den vergangenen Jahren von den Zivilgerichten zurückgewiesen wurden.

70 Anwohner eines Neubaugebietes in Holsterhausen haben am Montagabend im Rathaus gegen ein Gewerbegebiet vor ihrer Haustür protestiert. Aber nicht alle Sorgen konnten ausgeräumt werden.

Der Durchgang durch die Ladenpassage Wulfener Markt ist ab sofort gesperrt: Nach schweren Vandalismusschäden musste der Wachschutz der Eigentümer durchgreifen.

Ein Park-Bürgermeister, ein Trägerverein, ein Sommer-Kulturprogramm und viele weitere Ideen: Die Neubelebung des Bürgerparks Maria Lindenhof setzt sich fort. Mein Kollege Michael Klein fasst zusammen, was sich in den nächsten Monaten dort alles tut.

Die Geschäfte im Swingerclub "Villa Palazzo" in Wulfen werden unter neuer Geschäftsführung fortgesetzt. Der Insolvenzverwalter ist zuversichtlich, dass der Verkehr nicht zum Erliegen kommt.

Es war ihr bislang größter nationaler Erfolg. Einen Tag nachdem sie erstmals Deutsche Squash-Meisterin geworden war, sprach mein Kollege Andreas Leistner mit Nele Hatschek über ihren Triumph.

Die Stadt Dorsten hat im Jahr 2018 mehr Raser erwischt und mehr Geld kassiert als jemals zuvor: 450.000 Euro. Grund ist vor allem, dass mittlerweile zwei Radarwagen im Stadtgebiet unterwegs sind. Und einer hat es richtig in sich.

In Dorsten gab es 2018 mehr Straftaten. Besonders auffällig ist der Anstieg bei den Diebstählen. Doch es gibt auch gute Nachrichten von der Polizei. Manuela Hollstegge und Bianca Glöckner haben sich das Zahlenmaterial angesehen.

Schrecklicher Fund am Mittwochmorgen: Campingplatzbetreiber am Brückenweg entdeckten eine Leiche in einem der Teiche, die im nordwestlichen Bereich des Campingplatzes "Schult im Anker" liegen.

Zur Kirschblüte ist der Alte Postweg die schönste Allee Dorstens. Doch die Stadt will die Bäume fällen und durch eine andere Baumart ersetzen. Jetzt äußern Anwohner Unmut über ein Gutachten.

Eine Geburt muss nicht immer schlimm und voller Schmerzen sein. Kristiane Lau zeigt Paaren, wie sie anders an das Thema herangehen können. Meine Kollegin Manuela Hollstegge erklärt, was es mit "Hypnobirthing" auf sich hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Verfolgungsjagd in Marl: Flüchtiger stellt sich der Polizei - Ermittlungen ergeben Erstaunliches
Verfolgungsjagd in Marl: Flüchtiger stellt sich der Polizei - Ermittlungen ergeben Erstaunliches

Kommentare