Wochenrückblick

Diese Themen beschäftigten Dorsten in den letzten Tagen

Exklusive Nachrichten, persönliche Erlebnisse, spannende Geschichten - unser Rückblick ruft noch einmal die wichtigsten Dorstener Themen dieser Woche in Erinnerung.

Vom 1. bis 24. Dezember zünden wir wieder täglich für Menschen und Familien in unserer Stadt, die Unterstützung brauchen, ein wärmendes Licht an. In Zusammenarbeit mit den Wohlfahrtsverbänden veröffentlichen wir bei unserer Aktion "Adventslichter" täglich einen anonymisierten Fall, der von den Aktionspartnern ausgewählt wurde.

Nach dem tödlichen Unfall vor gut zwei Wochen bleibt unklar, wie es an dem unbeschrankten Bahnübergang in Wulfen weitergeht. Für die Polizei sind die Ermittlungen abgeschlossen, die Deutsche Bahn sagt derzeit nichts. Dafür aber die Nordwestbahn, die erklärt, wie dem Lokführer nach diesem traumatischen Erlebnis geholfen wird

Diesmal geht es nicht um unbezahlte Wasserrechnungen: Seit Wochen türmt sich Müll an den Sammelcontainern der Altro-Mondo-Mietshäuser in Wulfen-Barkenberg. Ratten finden das gut, die Anwohner nicht.

Mit drei Spielerinnen war der TC Deuten bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Essen vertreten. Am Ende war die kleinste die Größte.

Die Fenster sind zersplittert, der Putz blättert ab, Bauschutt liegt herum - die ehemalige Gaststätte "Zur Traube" in Tönsholt ist ein Schandfleck. Die Anwohner wollen, dass sich das ändert. Zum Beispiel Claudia Temp. Sie meint: "Wir haben keinen Treffpunkt hier. Einen solchen zu schaffen, das wäre gut."

Mit 14 bemerkt sie, dass ihre Hände zittern. Doch es dauert über 20 Jahre, bis feststeht, dass Nadine Mattes an Parkinson erkrankt ist. Jetzt hat die Dorstenerin neuen Lebensmut gefunden und versucht, anderen Menschen zu helfen.

Fünf Jahre hat der Prozess gedauert, einen Teilflächennutzungsplan für Windenergie in Dorsten zu entwickeln. Und jetzt das: Die Bezirksregierung Münster hat den Plan nicht genehmigt. Doch die Stadt will sich damit nicht abfinden.

Seit über 30 Jahren gibt es das Festkomitee Dorstener Karneval. Zum ersten Mal feiern die Jecken ohne Stadtprinzenpaar. Das wirkt sich auch auf den Rosenmontagszug aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Der Moskauer Zirkus kommt mit großen Tigern und fliegenden Menschen nach Recklinghausen
Der Moskauer Zirkus kommt mit großen Tigern und fliegenden Menschen nach Recklinghausen
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Wenig Leerstände in Datteln: Aber wie sieht die Innenstadt der Zukunft aus?
Wenig Leerstände in Datteln: Aber wie sieht die Innenstadt der Zukunft aus?
15 Jahre im Rennen - was der TuS 09 in diesem Jahr in der Haard plant
15 Jahre im Rennen - was der TuS 09 in diesem Jahr in der Haard plant

Kommentare