Wohnungsbrand

Feuerwehr rückt zu Brand an der Bochumer Straße aus

Dorsten. - Großeinsatz für die Feuerwehr an der Bochumer Straße: In einem Mehrfamilienhaus brannte am Freitagnachmittag eine Wohnung. Mehrere Feuerwehreinheiten waren ausgerückt.

Der Alarm ging um 16.24 Uhr in der Leitstelle in Recklinghausen ein. Laut Auskunft der Feuerwehr brach das Feuer in der Küche der Dachgeschosswohnung im 2. Obergeschoss aus.

Leichte Verbrennungen erlitten

Der Brand zog sich daraufhin bis in den Spitzboden. Bei dem Brand erlitt ein 29-jähriger Mieter leichte Verbrennungen und kam mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Für die Löscharbeiten rückte die Hauptwache Dorsten an sowie drei Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Herveste I, Wulfen und der Löschzug Altstadt. Das Feuer konnte laut Feuerwehr zügig unter Kontrolle gebracht werden.

Laut Feuerwehrsprecher Dirk Heppner hat sich die Wohnung im Renovierungszustand befunden und war vermutlich nicht bewohnt. Auch aufgrund der Rauchschäden ist sie derweil unbewohnbar. Die Brandursache ist noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Keine Verletzen nach Brand in Kinderwelt - Gebäude ist einsturzgefährdet
Keine Verletzen nach Brand in Kinderwelt - Gebäude ist einsturzgefährdet
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (75) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (75) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit

Kommentare