+
Nach der Razzia in Dorsten-Rhade testen Sicherheitskräfte die gefundenen Substanzen.

Unter Federführung der Polizei Göttingen

Razzia in Dorsten: Polizei legt Sprengstoff-Plattform lahm - aus diesem Grund

  • schließen

1000 Sicherheitskräfte waren im Einsatz: Warum die Polizei die frei im Internet zugängliche Sprengstoff-Plattform stilllegt - und auch in Dorsten aktiv war. 

Die Polizei hat in einem internationalen Großeinsatz die frei im Internet zugängliche Sprengstoff-Plattform „xplosives.net“ stillgelegt. Auf der Plattform seien Anleitungen zum Bau von Kriegswaffen und Bomben sowie zur Herstellung von Sprengstoff zu finden gewesen. Bei der Razzia – unter anderem am frühen Morgen im Dorstener Stadtteil Rhade – wurden Sprengstoff und Rauschgift sichergestellt.

Ermittlungen gegen 22 Deutsche laufen - Razzia auch in Dorsten

Die Durchsuchungen richteten sich gegen 22 Deutsche im Alter von 17 bis 55 Jahren. Rund 1000 Einsatzkräfte waren deutschlandweit unter der Federführung der Polizei in Göttingen beteiligt.

Mehrfamilienhaus im Dorstener Stadteil Rhade im Visier

In Dorsten-Rhade durchsuchten LKA und Spezialeinheiten am Stuvenberg ein Mehrfamilienhaus. Unter anderem wurden eine Wohnung, Kellerräume, eine Garage und ein Transporter, der vor dem Haus geparkt war, in Augenschein genommen. Die Einsatzkräfte testeten Substanzen und nahmen diverse Kisten und Behälter in einem Spezialfahrzeug mit.

Mehr zu den Hintergründen des bundesweiten Einsatzes lesen Sie hier

Was ist in einer Bottroper Wohnung passiert? Eine Frau meldete der Polizei, dass sie ihre Eltern tot aufgefunden hätte - nun gibt es neue Erkenntnisse.

Auch in Oer-Erkenschwick gab es kürzlich eine Razzia. Nun sind mehr als 100 Problemmieter einfach verschwunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwere Verletzung überschattet Heimspiel des SuS Bertlich
Schwere Verletzung überschattet Heimspiel des SuS Bertlich
1. FC Köln gegen Schalke 04 im Live-Ticker: Mark Uth motzt über S04-Sperre
1. FC Köln gegen Schalke 04 im Live-Ticker: Mark Uth motzt über S04-Sperre
Kaum raus aus dem Gefängnis: Betrunkener bedroht Polizisten mit Tod
Kaum raus aus dem Gefängnis: Betrunkener bedroht Polizisten mit Tod
Angst vor dem Corona-Virus: Schutzmasken sind in vielen Apotheken längst vergriffen
Angst vor dem Corona-Virus: Schutzmasken sind in vielen Apotheken längst vergriffen
Coronavirus ist auch in Marl ein Thema: Kirchen treffen jetzt diese Vorsichtsmaßnahme
Coronavirus ist auch in Marl ein Thema: Kirchen treffen jetzt diese Vorsichtsmaßnahme

Kommentare