+
Die Rußrindenkrankenheit befällt Ahornbäume.

Bismarckstraße

Rußrindenkrankheit: In Dorsten werden am Mittwoch zwölf Berg-Ahorne gefällt

Die Bäume haben eine Pilzerkrankung. Und die Sporen dieses Pilzes können auch für den Menschen zu einem Gesundheitsproblem werden.

In Dorsten an der Bismarckstraße sind zwölf Berg-Ahorne von der Rußrindenkrankheit befallen. Da die Bäume durch die Krankheit nicht mehr standsicher seien, müssten sie aus Gründen der Verkehrssicherung kurzfristig gefällt werden. Das teilt die Pressestelle des Kreises Recklinghausen mit.

Gefällt werden sollen sie am Mittwoch, 21. August, voraussichtlich zwischen 8 und 10 Uhr.  In dieser Zeit ist auf der Bismarckstraße zwischen dem Kreisverkehr am Güterbahnhof und der Straße "Grüner Weg" deshalb auch mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen.

Bäume in Dorsten: Geschwächt durch Trockenheit und Hitze

Anfällig für die Pilzerkrankung werden Ahorne besonders, wenn sie zum Beispiel durch lange Trockenheit und Hitze geschwächt sind. Die befallenen Bäume sterben nach und nach ab.

Auch für den Menschen können die Sporen des Pilzes nach Angaben des Kreises zu einem Gesundheitsproblem werden: Wenn sie über die Luft in die Atemwege gelangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwere Verletzung überschattet Heimspiel des SuS Bertlich
Schwere Verletzung überschattet Heimspiel des SuS Bertlich
1. FC Köln gegen Schalke 04 im Live-Ticker: Mark Uth motzt über S04-Sperre
1. FC Köln gegen Schalke 04 im Live-Ticker: Mark Uth motzt über S04-Sperre
Kaum raus aus dem Gefängnis: Betrunkener bedroht Polizisten mit Tod
Kaum raus aus dem Gefängnis: Betrunkener bedroht Polizisten mit Tod
Coronavirus ist auch in Marl ein Thema: Kirchen treffen jetzt diese Vorsichtsmaßnahme
Coronavirus ist auch in Marl ein Thema: Kirchen treffen jetzt diese Vorsichtsmaßnahme
Coronavirus und die Folgen - muss die Rom-Kursfahrt ausfallen? 
Coronavirus und die Folgen - muss die Rom-Kursfahrt ausfallen? 

Kommentare