+
So sieht das digitale interaktive Tafelsystem aus.

Stadt Dorsten hat ehemalige Hauptschule saniert

280 Schüler starten heute an der neuen Agathaschule

  • schließen

Die Stadt hat fast 5,5 Millionen Euro investiert - jetzt sollen das Lernen und die Pausen Spaß machen. Auch die OGS wird erweitert.

Die Stadt Dorsten investiert kräftig in die Bildung von Kindern: Rund 280 Schülerinnen und Schüler der Agatha Grundschule werden am Mittwoch (30. Oktober) ihre neue Schule beziehen. Zum ersten Mal werden die Kinder am neuen Standort am Nonnenkamp unterrichtet. Fast 5,5 Millionen Euro investiert die Stadt Dorsten in die Sanierung der ehemaligen Geschwister-Scholl-Hauptschule, die fortan das Zuhause der Agathaschule sein wird.

Schule entspricht neuesten Standards

Bürgermeister Tobias Stockhoff hat sich vor der „Einschulung“ noch selbst ein Bild vom Stand der Umbauarbeiten gemacht und ist begeistert. „Die neue Agathaschule ist nicht nur sehr schön und einladend geworden, sondern sie entspricht auch den neuesten Standards. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, unsere Schulen Schritt für Schritt so auszustatten, dass das Lernen und natürlich die Pausen hier Freude machen“, sagt er und ergänzt: „Den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrerinnen und Lehrern wünsche ich einen guten Start an diesem wirklich schönen neuen Standort.“

Dank für die Beteiligten in der Umbauphase

Ausdrücklich bedankt sich Bürgermeister Stockhoff für das hohe Engagement aller Beteiligen während der Umbauphase, für den Einsatz von Schulleitung, Lehrerschaft, Elternschaft, Förderverein sowie von den Kolleginnen und Kollegen aus der Schulverwaltung und aus dem Zentralen Gebäudemanagement der Stadt Dorsten: „Dass der Umzug vom alten Standort am Voßkamp in die neue Schule an Nonnenkamp nun realisiert werden kann, war eine große gemeinsame Kraftanstrengung.“

Forscherraum, Medienraum, Schulbücherei

Die Klassenräume wurden modernisiert und mit digitalen interaktiven Tafelsystemen ausgestattet. Zudem werden die Kinder in Kürze auch neue, teilweise durch Sponsoren finanzierte, Mehrzweckräume nutzen können. Unter anderem gehören ein Motopädieraum, ein Forscherraum, ein Medienraum, ein Musikraum und ein Ruhebereich zur Gebäudeplanung der beinahe vollständig renovierten Schule. „Hinzu kommen eine Schulbücherei im Bereich der lichtdurchfluteten Eingangshalle sowie ein Fahrstuhl und eine behindertengerechte Toilette“, sagt Architekt und Projektleiter Björn Fechtner. Auch das Angebot an Plätzen im Offenen Ganztag (OGS) kann an der Agathaschule großzügig ausgeweitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?
Ralf Moeller spricht in einem Interview über Geld und seine Heimat Recklinghausen
Ralf Moeller spricht in einem Interview über Geld und seine Heimat Recklinghausen

Kommentare