+
Die Polizei war beim Unfall in Dorsten vor Ort.

Polizei

Ein Schwerverletzter, 120.000 Euro Sachschaden - so geschah der Unfall bei Lembeck

Bei Dorsten-Lembeck kam es am Donnerstag zu einem schweren Unfall - insgesamt waren fünf Autos in die Kollision verwickelt.

Schwerer Unfall in Dorsten-Lembeck: Ein 25-jähriger Busfahrer aus Wuppertal fuhr am Donnerstag um 7 Uhr auf der Polsumer Straße in Richtung Süden. An der Rekener Straße bog er nach links ab. Auf der Polsumer Straße kam ihm ein 33-jähriger Bullifahrer aus Gelsenkirchen entgegen.

Unfallstelle wurde zeitweise gesperrt

Es kam zur Kollision. Dabei wurde der Bulli nach rechts auf eine Verkehrsinsel geschoben, dabei stieß er gegen drei an einer Ampel wartende Autos. Der 33-Jährige wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt. Die Unfallstelle musste zeitweise gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf 120.000 Euro geschätzt.

Am Dienstagabend war die Polizei beim Schalke-Spiel in Gelsenkirchen im Einsatz

Am Donnerstagabend musste die Feuerwehr in Datteln ausrücken

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Missbrauchs-Prozess gegen Mann aus Datteln: Urteil verzögert sich - aus diesem Grund
Missbrauchs-Prozess gegen Mann aus Datteln: Urteil verzögert sich - aus diesem Grund
„Das ist hoffnungslos“: Reporter-Legende missbilligt Wechsel von Nübel zum FC Bayern
„Das ist hoffnungslos“: Reporter-Legende missbilligt Wechsel von Nübel zum FC Bayern
Fußgänger bringen sich am Brandhaus in Gefahr - Wann kommt die Absperrung endlich weg?
Fußgänger bringen sich am Brandhaus in Gefahr - Wann kommt die Absperrung endlich weg?
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
2:2 im Kreisliga-Derby gegen FC/JS Hillerheide - FC Leusberg sendet Lebenszeichen
2:2 im Kreisliga-Derby gegen FC/JS Hillerheide - FC Leusberg sendet Lebenszeichen

Kommentare