+
Das Matthäusheim soll die Familienbildungsstätte für die Dauer von zwei Jahren beherbergen.

Pfarrei in Aufruhr

Umzug ins Matthäusheim sorgt für böses Blut

DORSTEN - Die katholische Familienbildungsstätte Dorsten soll übergangsweise ins Matthäusheim nach Wulfen umziehen. Das kommt in der Pfarrgemeinde gar nicht gut an. Nach einer kurzfristig anberaumten Pfarrversammlung wirft die Gemeinde Pastor und Kirchenvorstand Absicht und Taktieren vor.

„Ich sag das mal selbstkritisch: Die Pfarrversammlung in St. Matthäus Wulfen am Samstag war sehr kurzfristig anberaumt und deshalb wohl auch schlecht besucht.“ Bernhard Schürmann vom Kirchenvorstand der Katholischen Gemeinde nahm sich gestern auf unsere Anfrage selbst ins Gebet. Die Ankündigung, dass das Pfarrheim St. Matthäus am Burgring in Wulfen für zwei Jahre der Katholischen Familienbildungsstätte als Ausweichquartier zur Verfügung gestellt werden soll, sorgte in der Gemeinde für Aufruhr. Elke Stein-Hecky, seit 21 Jahren engagierte Vertreterin der Katholischen Frauengemeinschaft St. Matthäus (KFD) und aktives Mitglied der ebenso rührigen Theatergruppe, vermutet Absicht. „Das Vorgehen des Vorstandes war geplant und taktisch klug gewählt.“ Sie fürchtet für ihre KFD, Kinderchor und Kirchenchor um deren angestammten Platz und das Gemeindeleben im Pfarrheim: „Die Familienbildungsstätte wird uns den Raum nicht geben, den wir brauchen“, sagte sie.

Das träfe die Frauengemeinschaft mit ihren 345 Mitgliedern und die Theatergruppe hart: „Wir haben eine große Bühne, die extra auf die Räume im Matthäusheim zugeschnitten worden ist. Die kann man nicht einfach ab- und an anderer Stelle wieder aufbauen“, konterte Stein-Hecky Schürmanns Information, dass für alle kirchlichen Gruppierungen räumliche Alternativen gesucht würden. „Wir sind bereits im Gespräch mit Vermietern. Das Bistum hat uns zugesagt, dass die Miete für die kirchlichen Gruppen aus St. Matthäus übernommen wird“, so Bernhard Schürmann. Das stellt Elke Stein-Hecky aber nicht zufrieden: „Mit uns ist noch gar nicht geredet worden, dafür steht die Entscheidung aber wohl schon fest, dass die Familienbildungsstätte nach Wulfen umzieht“, kritisierte sie. Schürmann nahm die Kritik gestern auf und bot allen Gruppen der Matthäus-Gemeinde Gespräche an.

Größtes Gemeindehaus

Fakt ist: Das Matthäusheim ist das größte Gemeindehaus im Dekanat Dorsten. „Seit Jahren mahnt das Bistum Münster einen wirtschaftlichen Betrieb an“, erklärte Schürmann auch. Das Bistum lege als rechnerische Größe eines Pfarrheims 100 Quadratmeter pro 1000 Gläubige zugrunde: „Bei 3000 Katholiken in Wulfen ist das Pfarrheim St. Matthäus mit seinen 800 Quadratmetern zu groß“, so Schürmann.

Vorschläge nicht aufgegriffen

Elke Stein-Hecky sagte dagegen, dass das seit Jahren bekannt sei, der Kirchenvorstand aber Vorschläge, wer die Räume im Matthäusheim zusätzlich nutzen könne, nicht aufgegriffen habe. Der Vorwurf, Pfarrer Peters und Kirchenvorstand hätten seit Langem von den Plänen gewusst, wies Schürmann zurück: „Wir haben erst im März den Hinweis bekommen, dass das Matthäusheim der Familienbildungsstätte zur Verfügung gestellt werden soll.“ Dementsprechend „sportlich schnell“ habe der Kirchenvorstand entscheiden müssen. „Es ist nicht schön von einer Institution so behandelt zu werden. Eigentlich sollte Kirche für ihre Mitglieder da sein, und nicht gegen sie arbeiten“, sagte Elke Stein-Hecky.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Bis zu zwölf Jahre Haft - Angeklagte aus Recklinghausen und Marl
Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Bis zu zwölf Jahre Haft - Angeklagte aus Recklinghausen und Marl
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
Große AfD-Veranstaltung am Sonntag in Waltrop - Demonstration angekündigt: Polizei ist vor Ort
Große AfD-Veranstaltung am Sonntag in Waltrop - Demonstration angekündigt: Polizei ist vor Ort

Kommentare