+
Starkregen und Wind behinderten die Arbeiten der Feuerwehr am Samstagabend.

Ursache noch unklar

Dachstuhl einer Villa stand in Flammen

Rhade - Der Dachstuhl einer leer stehenden Villa in Rhade stand am späten Samstagabend in Flammen. Die Arbeit der Feuerwehr wurde aber auch durch äußere Umstände erschwert.

Starkregen und Wind behinderten die Arbeiten der Feuerwehr am Samstagabend. Die Einsatzkräfte waren gegen 22.30 Uhr mit drei Löschzügen zur Straße Am Sportplatz in den Dorstener Norden gerufen worden. Aus bislang ungeklärter Ursache war der Dachstuhl des leerstehenden Gebäudes in Brand geraten.

Da es in der verwaisten Villa noch Holzfußböden gibt, entschieden sich die Einsatzkräfte gegen einen Innenangriff durch das Treppenhaus. Aus diesem Grund musste das Feuer von zwei Drehleitern aus und einem massiven Wassereinsatz bekämpft werden.

Es gab keine Verletzten. Gegen Mitternacht war der Brand gelöscht. Anschließend wurde der Brandort von der Polizei beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei wird am Montag nach der Brandursache forschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Es summt und brummt - nur das Wetter spielt in Oer beim Honigertrag nicht immer mit
Es summt und brummt - nur das Wetter spielt in Oer beim Honigertrag nicht immer mit
Wohnung steht in Flammen: Tierischer Bewohner hat gleich mehrere Schutzengel
Wohnung steht in Flammen: Tierischer Bewohner hat gleich mehrere Schutzengel
DFB-Pokal-Auslosung 2. Runde: BVB mit Hammerlos - FCB muss auswärts ran
DFB-Pokal-Auslosung 2. Runde: BVB mit Hammerlos - FCB muss auswärts ran
Wetterdienst mit drastischer Unwetterwarnung - heftige Folgen für Teile Deutschlands
Wetterdienst mit drastischer Unwetterwarnung - heftige Folgen für Teile Deutschlands

Kommentare