Sanktionen des VRR

Nordwest-Bahn kommen Ausfälle teuer zu stehen

DORSTEN - Der Verkehrsverbund RheinRuhr (VRR) hat die Nordwestbahn (NWB) wegen der vielen Zugausfälle in diesem Winter mit „erheblichen finanziellen Sanktionen“ belegt.

Das geht aus zwei Stellungnahmen, die in der kommenden Woche die ÖPNV-Kommission beschäftigen werden. Die Stadtverwaltung hatte den VRR um eine Bewertung der Nordwestbahn zu den unhaltbaren Zuständen für die Dorstener Pendler gebeten.

Bekanntlich warteten viele Berufspendler und Schulkinder vor allem im Januar und Februar bei Eiseskälte wegen technischer Schwierigkeiten vergebens auf die Bahn oder wurden in verkürzten Zügen zusammengepfercht.

Für Kopfschütteln in der Öffentlichkeit sorgte zudem die Begründung der Nordwestbahn, dass man wegen Personalmangels bei Krankheitsfällen keinen Ersatzzugführer stellen könne. Auch wetterbedingt nicht ausfahrbare Trittbretter und dadurch bedingte Zug-Verspätungen sorgten damals für Verstimmung. „Wir versuchen, diese Einschränkung demnächst auf ein Minimum zu reduzieren“, schreibt die Nordwestbahn und verweist ansonsten auf die Zukunft – „wenn die Bahnsteige auch in Dorsten von 38 auf 76 Zentimeter erhöht werden“. Das wird aber frühestens in drei, vier Jahren möglich sein.

Ansonsten spricht die NWB in ihrer Stellungnahme lediglich von einem „Stabilisierungsprogramm“, das sie bei den neuen Fahrzeugen der RB 43 gestartet habe. Von anderen betroffenen Strecken ist keine Rede. Zudem würden demnächst externe Werkstätten beauftragt, wenn es bei den eigenen zu Engpässen komme.

Was die aktuelle Personalsituation angeht, darüber findet sich in der Stellungnahme keine Zeile. Der VRR erklärt, über das Thema regelmäßig „Gespräche mit der NBW zu führen“.

Rubriklistenbild: © Foto: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Missbrauchs-Prozess gegen Mann aus Datteln: Urteil verzögert sich - aus diesem Grund
Missbrauchs-Prozess gegen Mann aus Datteln: Urteil verzögert sich - aus diesem Grund
„Das ist hoffnungslos“: Reporter-Legende missbilligt Wechsel von Nübel zum FC Bayern
„Das ist hoffnungslos“: Reporter-Legende missbilligt Wechsel von Nübel zum FC Bayern
Fußgänger bringen sich am Brandhaus in Gefahr - Wann kommt die Absperrung endlich weg?
Fußgänger bringen sich am Brandhaus in Gefahr - Wann kommt die Absperrung endlich weg?
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
Video
Alte Schmiede mit neuer Fahrradwerkstatt in Marl-Brassert
Alte Schmiede mit neuer Fahrradwerkstatt in Marl-Brassert

Kommentare