Die Wohnungssuche kann in Dorsten zum Problem werden - vor allem für verschuldete Interessierte.
+
Die Wohnungssuche kann in Dorsten zum Problem werden - vor allem für verschuldete Interessierte.

Trend bei der Wohnungssuche

Schulden werden zum K.o.-Kriterium

Dorsten - Als Leiter der Mobilen Jugendhilfe Holsterhausen beobachtet Andreas Engwald einen Trend auf dem Dorstener Wohnungsmarkt, der ihm und seiner Klientel zunehmend Sorgen bereitet.

„Ein negativer Schufa-Eintrag wird zunehmend zum K.o.-Kriterium für die Anmietung einer Wohnung“, wird Engwald immer häufiger um Unterstützung bei der Wohnungssuche gebeten. „Wir haben eine lange Vermieterliste, die wir den Leuten zum Abarbeiten zur Verfügung stellen“, schaltet er sich in Notfällen auch mal persönlich ein. Die meisten der Hilfesuchenden hätten sich aus unterschiedlichen Gründen verschuldet und würden somit bei der Wirtschaftsauskunftei (Schufa) mit einem negativen Vorzeichen zur Bonität geführt.

Mischa Lenz (Unternehmenskommunikation der LEG Wohnungsbaugesellschaft) bewertet die Lage auf unsere Anfrage etwas anders: „Bei der Auswahl unserer Mieter berücksichtigen wir generell und unabhängig vom Standort - genau wie jeder andere Vermieter auch - bestimmte Kriterien, die für jeden Bewerber gleich sind. Dazu zählt auch die Bonität des jeweiligen Mietinteressenten. Die Erfüllung dieser Kriterien und der grundsätzliche Anmietungswunsch eines Interessenten nach der Wohnungsbesichtigung entscheiden darüber, ob ein neues Mietverhältnis zustande kommt.“

Einzelfall entscheidet

Ähnlich antwortet Katrin Lamprecht von dem Unternehmen Vivawest, das in Dorsten knapp 1050 Wohnungen bewirtschaftet: Als Wohnungsunternehmen habe man natürlich grundsätzlich Interesse daran, an solvente und zahlungskräftige Kunden zu vermieten. Aus diesem Grunde beziehe man auch eine Schufa-Auskunft bei der Wohnungsvergabe in die Entscheidungsfindung mit ein. Ein negativer Schufa-Eintrag könne durchaus zu dem Verzicht auf ein Vertragsverhältnis mit dem Interessenten führen, aber: „Diese Entscheidung ist immer abhängig vom Einzelfall und den jeweiligen Begleitumständen.“

Auch Werner Kleine Möllhoff, Geschäftsführer der Dorstener Wohnungsgesellschaft, weist einen negativen Schufa-Eintrag als K.O-Kriterium zurück: „Es gilt, den Einzelfall zu prüfen.“ Handele es sich um ein überschaubares Darlehen oder würden Bürgen bzw. Mittel genannt, die die Zahlung der Miete gewährleisten, stünde dem Abschluss eines Mietverhältnisses nichts im Wege.

Probleme beim Dorstener Wohnungsmarkt

Thomas Rentmeister, Leiter des Sozialamtes, sieht das eigentliche Problem eher in dem Dorstener Wohnungsmarkt begründet, der für alleinstehende Personen und Großfamilien aktuell zu wenig Wohnraum bietet. Ein Ausschlusskriterium für die Anmietung einer Wohnung sei der Schufa-Eintrag in Dorsten aber nicht. „Denn dann wäre es ja nicht möglich gewesen, dass von insgesamt 58 Zwangsräumungsterminen, die wir im letzten Jahr durchführen mussten, nur ein einziger Mensch im Obdachlosenheim untergebracht werden musste.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auto überschlägt sich bei Unfall – es gibt gleich mehrere Verletzte
Auto überschlägt sich bei Unfall – es gibt gleich mehrere Verletzte
Auto überschlägt sich bei Unfall – es gibt gleich mehrere Verletzte
Bauch aufgeschnitten? Jetzt gibt es neue Erkenntnisse zur toten Stute aus Dorsten
Bauch aufgeschnitten? Jetzt gibt es neue Erkenntnisse zur toten Stute aus Dorsten
Bauch aufgeschnitten? Jetzt gibt es neue Erkenntnisse zur toten Stute aus Dorsten
Getränkehandel aus Lembeck verklagt Swingerclub
Getränkehandel aus Lembeck verklagt Swingerclub
Küchen-Großeinsatz: Caritas kocht für Notunterkunft
Küchen-Großeinsatz: Caritas kocht für Notunterkunft
Küchen-Großeinsatz: Caritas kocht für Notunterkunft
Kampf um "Goldene Gabeln"
Kampf um "Goldene Gabeln"
Kampf um "Goldene Gabeln"

Kommentare